Die About Berlin 12 Reihe schickt ihre Tracklist voraus und das deutlich bevor sie in den Download Shops und Elektrofachmärkten zu haben sein wird. Schon etwas ungewöhnlich für Polystar (Universal Music), dass die Tracklist 6 Wochen vor dem Release bekanntgegeben wurde.

In Sachen House Music kommt man zumindest bei Universal Music wohl nicht an der About Berlin 12 nicht vorbei. Das Gegenstück von Sony Music, die Afterhour Reihe, kommt auch noch vor dem Weihnachtsfest auf den Markt, hier liegen uns allerdings noch keine Infos vor, sobald sich das ändert, reichen wir sie euch nach.

In der Tracklist findet ihr reichlich House bzw. Deep House Tracks, die teilweise auch noch unbekannter sind. Mit dabei sind unter anderem Tracks von Felix Jaehn, Niklas Thal, Parov Stelar, Paul Kalkbrenner, Claptone, Niklas Ibach, The Avener und viele mehr.

Wie bereits oben erwähnt, ist es noch eine ganze Weile hin bis zum Release der About Berlin 12, denn sie steht erst ab dem 18. Dezember 2015 für euch im Handel parat. So habt ihr noch ausreichend Zeit die About Berlin 12 vorzubestellen, damit ihr sie beim Release direkt in den Händen halten könnt.

Wie gewohnt, gibt es an dieser Stelle natürlich die Tracklist und das passende Cover, damit ihr wisst was euch bei der About Berlin 12 erwartet und ihr nicht die Katze im Sack kaufen müsst.

About Berlin 12

Disk: 1
1. Hungry (Remix) – Ibach, Niklas
2. Take Me (Extended Version) – Gostan
3. Book Of Love – Jaehn, Felix
4. Chocolate (Freischwimmer Remix) – Heimlich
5. Day & Night (Deepchills Remix) – Sonnengruss
6. Herbstnebel (Felix Jaehn Remix) – Thal, Niklas
7. Crosses (Sway Gray Edit) – Sway Gray, Sal De Sol
8. Save Me (Extended Edit) – Timo Odv
9. Catch & Release (Deepend Remix Extended Version) – Simons, Matt
10. To Let Myself Go – The Avener
11. Hush – Younotus
12. How Hard I Try – Filous
13. A Spring Called Autumn (Klangtherapeuten Remix) – Shipke, Florian
14. Mit Gefühl (Original Mix) – Pusch, Nico
15. Spree Ahoi (David K. Remix) – Thomas Lizzara
16. In The Light (Dirty Döring Remix) – Lena
17. Hit Me Like A Drum (Club Version) – Stelar, Parov

Disk: 2
1. Wenn Du Schläfst – Max & Johann
2. So Berlin (Freddy Verano Remix) – Tarmonea, Mark
3. The Ocean – Manie, Max
4. Feed Your Head (Robin Schulz Remix) – Kalkbrenner, Paul
5. Dear Life – Claptone
6. Little Love – Kilian & Jo
7. Ultraleicht (Calyre & Kaind Remix) – Bourani, Andreas
8. Ominous (Original Mix) – Keys, Miura
9. Hari (Lo Remix) – Novaa
10. Chasing Unicorns (Original Mix) – Kusiv, Peer
11. Wyb (Deeper) (Radio Edit) – Blank & Jones
12. One More Try (Radio Edit) – Perry, Ante
13. You & Me (Radio Edit) – Airdice
14. Black (About: Berlin Edit) – Reichelt, Fabian, Raycoux Jr.
15. Dancing In The Sun (About: Berlin Edit) – Four Peanuts Deluxe
16. Mount Everest (Sway Gray & Lokee Remix) – Tresor
17. Leave A Trace (Four Tet Remix) – Chvrche