Bereit für eine neue Dosis Deep House ? Die #afterhour 8 rückt näher und schickt ihre Tracklist ins Rennen. Wenn wir mal einen Blick auf die Tracklist werfen, so kommt die #afterhour 8 überraschend veraltet daher, so findet ihr hier nicht die neue Single “ Sugar “ von Robin Schulz, sondern den Vorgänger “ Headlights „.

Zu unserer Überraschung, ist es jedoch auch bei der About Berlin 11 nicht anders, auch hier gibt es den einen oder anderen älteren Track in der Tracklist. Der Rest der Tracklist kann sich aber bei beiden CDs durchaus sehen lassen, so haben die Käufer die Qual der Wahl.

Das beide Compilations am 11. September 2015 in den Handel kommen, macht die Entscheidung nicht gerade einfacher, welche CD man nun kaufen soll. Die Zielgruppe ist natürlich bei beiden Compilations die gleiche, doch für welche Compilation entscheidet man sich nun ?

Da wird wohl der eigene Geschmack entscheiden müssen, ob ihr euch für die #afterhour 8 oder die About Berlin 11 entscheidet. Wir haben selbstverständlich auch im Fall der #afterhour 8 die Tracklist und das passende Cover für euch am Start.

afterhour 8

Disk: 1
1. Reality – Radio Edit – Lost Frequencies Feat. Janieck Devy
2. One Of These Days – Lcaw Radio Mix – Kalkbrenner, Fritz
3. Blütenstaubromanze – Pretty Pink Radio Edit – Mai, Emma & Pretty Pink
4. Headlights – Robin Schulz Feat. Ilsey
5. Am Ende Von Berlin – Dittberner, Philipp & Marv
6. Chasing Clouds – Radio Edit – MÖwe
7. Eagle Eyes – Radio Edit – Jaehn, Felix Feat. Lost Frequencies & Linying
8. Sonnenmädchen – Lizot Radio Edit – Lizot & Charming Horses Feat. Jason Anousheh
9. Unser Sommer – Radio Edit – Koby Funk Feat. Max Giesinger
10. Nothing Left – Kygo Feat. Will Heard
11. Get High – Alle Farben Feat. Lowell
12. In My Head – Dub Mix – Kleijn, Eelke
13. Don’t You Worry Child – Charming Horses Remix Edit – Beth
14. Coming Home – A2a Remix – Hugel Feat. Jimmy Hennessy
15. On The Menu – Flicflac Radio – Ondra, Jakub
16. Walking In The Sun – Radio Edit – Pang!
17. More Than Ever People 2015 – Wild Culture Remix – Levitation Feat. Cathy Battistessa
18. Roxanne’s Lullaby – Deephouzer Short Edit – Skreatch Feat. John Green
19. Wanderlust – Radio Edit – Mad Kingz

Disk: 2
1. Cloud Rider – Radio Edit – Kalkbrenner, Paul
2. Constellations – Camelphat
3. Do-Ther-Tum (Doo Doo Doo) – Green Cherry-Mix – Job 2 Do
4. Müde Pioniere – Nico Pusch Remix – Kenay
5. The Sun – Klingande Radio Edit – Stelar, Parov Feat. Graham Candy
6. Sexual Healing – Kygo Radio Edit – Gaye, Marvin & Kygo
7. When They Come – Original Mix – Tube & Berger
8. Karma Supra – Original Mix – Hanne & Lore
9. Rollercoaster – Andhim
10. How I Do – Tapesh & Dayne S
11. The Music’s Got Me – Township Rebellion Remix – Bass Bumpers
12. In My Mind – C-Ro Remix – Shuja & Jazzyfunk
13. Around The World – Radio Edit – Blau Ton Feat. Christian Bakotessa
14. The Storm – Radio Edit – Dimmi & Goldfish

Disk: 3
1. Boy Boy Boy – Joris Voorn Remix Edit – Andhim
2. Rocket Bunny – Original – Format:B
3. Suga – Original Mix – Technasia & Green Velvet
4. Skin Deep – Dusky
5. Man Gone – Tube & Berger Remix – Weiss
6. Hold On – Alle Farben Remix – Perry, Ante & Moonbootica
7. Big – Original Mix – Amesz, Rene
8. Thang – Doorly
9. Where We Belong – Original Mix – Purple Disco Machine
10. Walls – Monkey Safari
11. Just A Feeling – Sonny Fodera Remix – Gotsome
12. Silence Is Golden – Umami Short Cut – Linck, Steffen
13. Quiet Nights – Radio Mix – Kan, Ollin Feat. Liam Chan