Omi ein One Hit Wonder ? Absolut nicht! Mit dem neuen Album Omi – Me 4 U und einer Energie geladenen Tracklist zeigt er das er noch deutlich mehr kann. Der Erfolg ist allerdings schon jetzt beachtlich den Omi zu verzeichnen hat, immerhin schoss er mit dem gleichen Song gleich 2 mal an die Spitze der Charts.

Als Omi mit Cheerleader die Charts auf Links drehte, dachte sich der Junge Produzent Felix Jeahn dafür einen neuen Remix zu machen. Als dieser Remix dann auf den Markt kam, schoss die Nummer wieder direkt auf Platz 1 sämtlicher Charts und sorgte dafür das nach weit über 20 Jahren wieder mit Felix Jaehn wieder ein Deutscher an der Chart Spitze stand.

Unsere Redaktion konnte vorab schon einmal die Tracks des Albums im Stream anhören und was sollen wir groß sagen ? Gute Laune ist eigentlich fast garantiert. Direkt mit dem Track „Babylon“ geht es nach Cheerleader wieder mit reichlich Tempo weiter und auch “ Drop In The Oceans “ macht Lust auf mehr.

Bevor wir euch nun jedoch jeden Track einzeln beschreiben, empfehlen wir euch lieber das Album schon einmal vorzubestellen, denn auch mit diesem Album bekommt auch der größte Miesepeter gute Laune, versprochen. Bis zum Release dauert es noch etwas, denn erst am 16. Oktober 2015 steht das gute Stück für euch im Handel bereit.

Wie immer an dieser Stelle, ist es höchste Zeit euch die Tracklist und das Cover zu präsentieren, damit ihr wisst nach welcher CD ihr im Fachhandel ab dem 16. Oktober ausschau halten müsst.

Omi - Me 4 U

1.Cheerleader (Felix Jaehn Remix)
2.Babylon
3.Drop In The Oceans (feat. AronChupa)
4.These Are The Days (Luca Schreiner Remix)
5.Hula Hoop
6.Standing On All Threes
7.Promised Land
8.Clolor Of My Lips (feat. Busy Signal)
9.Stir It
10.Fireworks
11.Midnight Serenade (feat. Erik Hassle)
12.Hitchhiker
13.Me 4 U
14.Sing It Out Loud (Freddy Verano Remix)