Mit dem neuen Album Robin Schulz – Sugar setzt der junge DJ wieder einen drauf ! Die Tracklist beinhaltet einige Tracks, die bislang noch nicht den Weg in den Handel gefunden haben und schon geht das rätseln los, welche Nummer wohl die nächste Auskopplung sein wird.

In den letzten Monaten hat Robin Schulz einen unheimlichen Schub seiner Karriere hingelegt. Schulz war vom kleinen Regional wenig gefragten DJ zum weltweiten Mega Star heran gewachsen und das in nur wenigen Monaten, diese Leistung ist schon beachtlich.

Das sein Album ein großer Erfolg wird, steht eigentlich außer Frage, denn Warner Music wird sicherlich finanziell so einiges in Bewegung setzen, damit sich die Verkaufszahlen auch außerhalb Deutschlands sehen lassen können.

Bei Amazon rangiert das Album, zum Zeitpunkt der Artikel-Entstehung gerade so in den Top 200 und das 3 Wochen vor dem offiziellen Release Termin. Sicherlich wird sich das in den kommenden Wochen noch deutlich verändert, denn bis zum Release am 25. September 2015 ist noch reichlich Zeit.

Selbstverständlich findet ihr auf dem Album auch seine gleichnamige Single Robin Schulz feat. Francesco Yates – Suagr und Robin Schulz feat. Ilsey – Headlights, die sich beide weltweit in den Charts ordentlichen platzieren konnten.

Wir haben euch neben der Tracklist und dem passenden Cover, auch mal das Making Of zu „Sugar“ eingebunden, dieses Videos ist mittlerweile noch gar nicht so bekannt.

Robin Schulz - Sugar

1. Headlights (feat. Ilsey) – Robin Schulz
2. Sugar (feat. Francesco Yates) – Robin Schulz
3. Heatwave (feat. Akon) – Robin Schulz
4. Yellow – Robin Schulz & Disciples
5. Show Me Love – Robin Schulz & J.U.D.G.E.
6. Love Me Loud (feat. Aleesia) – Robin Schulz & M-22
7. Pride – Robin Schulz & soFLY and Nius
8. Find Me – Robin Schulz & HEYHEY
9. Titanic – Robin Schulz
10. This Is Your Life – Robin Schulz
11. Save Tonight (feat. Solamay) – Robin Schulz & MOGUAI
12. 4 Life (feat. Graham Candy) – Robin Schulz
13. Wave Goodbye (feat. Jeffrey Jey) – Robin Schulz & Henri PFR
14. World Turns Grey (feat. Princess Chelsea) – Robin Schulz & HEYHEY
15. Moonlit Sky (with The Void Pacific Choir) – Robin Schulz & Moby