Wir starten in die nächste Runde, die House Charts Juni 2016 sind da und das ganze ist auch dieses mal wieder in Zusammenarbeit mit Melody4Emotion entstanden. Diese Zusammenarbeit haben wir nach einigen Jahren Pause wieder aufleben lassen und freuen uns auf viele kommende House Charts.

Der derzeit anhaltende Trap Einfluss im House Musik Sektor, zeigt sich in den House Charts zumindest im Juni erstaunlich wenig aber das kennen wir ja bereits von den letzten Jahren, dass sich unsere Charts oft von den Trends abgesetzt hat und das war auch gut so.

Wenn man sich die Top 20 einmal anschaut, kann man mit Recht behaupten, dass sich dort ein ziemlich buntes Feld zusammengefunden hat und sich Martin Garrix verdient den ersten Platz gesichert hat. Gerade so schaffte es Kungs noch in die Charts und „This Girl“ hätten wir durchaus weiter vorne vermutet.

Kommen wir nun aber zu den Top 20 der House Charts vom Juni 2016. Die komplette Übersicht der Top 20 seht ihr natürlich unten am Ende des Artikels, wer darauf kein Bock hat, der kann natürlich sich auch einfach das Video anschauen, denn hier gibt es die Top 20 in Bild und Ton, natürlich wieder powered by Melody4Emotion.

Wenn euch die House Charts gefallen, dürft ihr sie natürlich gerne mit euren Freunden teilen oder zumindest am Ende des Artikels auf die Like Button drücken, für ein wenig Support.

01. Martin Garrix & Third Party – Lions In The Wild
02. Yves V Vs Dimitri Vangelis & Wyman – Daylight
03. Flo Rida ft. Jason Derulo – Hello Friday (Owen Norton Remix)
04. Mike Williams & Justin Mylo – Groovy George
05. Eva Shaw – U (Feat. Mally Mall & Sonny Wilson)
06. G-Eazy & Bebe Rexha – Me, Myself & I (Mesto Remix)
07. Kryder – Crocodile Tears
08. Morgan Page ft. Angelika Vee – Safe Till Tomorrow (Lash Remix)
09. Don Diablo ft. DYU – Drifter
10. Cash Cash ft Sofia Reyes – How To Love
11. Alessia Cara feat. G-Eazy – Wild Things (Young Bombs Remix)
12. Jay Silva & Cuzzins – Botellas y Bounce
13. Vicetone – Hawt Stuff
14. Sigala feat. John Newman & Nile Rodgers – Give Me Your Love
15. Ookay – Thief (ZAXX Flip)
16. Sick Individuals ft. jACQ – Take It On
17. Audiorockers & Matt Raiden – Pirates of the Caribbean
18. TRESHZ & Zorje – Heroic
19. Kaaze – Overrunning (Dj Kuba & Neitan Remix)
20. Kungs & Cookin On 3 Burners – This Girl