Kurz nachdem Avicii mit der Nachricht seine DJ-Karriere zu beenden schockierte, kündigt BBC Worldwide nun eine Dokumentation über den schwedischen Hitproduzenten an. Der Schock sitzt bei vielen Fans noch immer tief. Avicii wird uns zwar wohl als Produzent erhalten bleiben, aber nach 2016 auf keinen Festivals oder anderen Events mehr zu sehen sein. Natürlich ist dies keine endgültige Entscheidung. Vielleicht änder der Schwede seine Meinung, wenn ihn die Sehnsucht nach einem Auftritt und seinen Fans packt. Doch wir können auf jeden Fall mit mehreren Monaten oder sogar Jahren Pause rechnen. Damit uns der Abschied nicht allzu schwer fällt und wir uns immer positiv an die Zeit mit Avicii zurückerinnern könne, erscheint nun noch eine Dokumentation über den Schweden. Wir sind gespannt!

Kaum eine Nachricht schockierte in diesem Jahr die elektronische Musikszene mehr als der angekündigte Rückzug von Avicii. Lange wurde schon über seinen gesundheitlichen Zustand spekuliert, oft wurde er als „Junky“ abgestempelt. Zahlreiche Gigs wurden in den letzten Jahren abgesagt bzw. verschoben, weil der schwedische Hitproduzent einfach nicht mehr konnte. Mit nur 26 Jahren kann Avicii auch schon auf eine unglaublich erfolgreiche Karriere zurückblicken. Nach seinem internationalen Durchbruch mit „Levels“ folgte ein Hit nach dem anderen. Doch sein Erfolg wurde vor allem auch durch zahlreiche Hater und Beschimpfungen auf diversen Social Media Plattformen getrübt. Der negative Höhepunkt seiner Karriere wird für ihn persönlich wohl immer der Auftritt am Ultra Music Festival 2013 bleiben. Damals präsentierte er stolz Songs von seinem neuen Album „True“ und wurde vor Ort und auch danach im Internet verspottet. Das führte damals sogar dazu, dass sich der Schwede in einem lange Post auf Facebook dazu äußerte. Ein paar Monate später führte er mit genau diesen Songs zahlreiche Charts weltweit an.

BBC Worldwider gelang jetzt ein ganz cleverer Schachzug. Nur wenige Tage nachdem Avicii sein Karriereende bekanntgegeben hatte, kündigte man nun eine Dokumentation über den schwedischen Künstler an. Thematisiert werden vor allem Avicii’s Erlebnisse seit dem Release seines Debütalbums „True“ 2013. Es werden Ausschnitte seiner Shows zu sehen sein. Es wird aber auch gezeigt, wie er aufgrund seiner Krankheit mehrere Auftritte absagen muss. Die Dokumentation wird uns also noch einmal auf eine Reise durch die letzten Monate/Jahre gemeinsam mit Avicii mitnehmen. So verabschiedet sich der Schwede nicht allzu leise. Sollte es den DJ und Produzenten nicht auf die Bühnen dieser Welt zurückverschlagen, dann können wir uns mit dieser Dokumentation wenigstens noch später an eine Zeit und vor allem auch einen Musiker zurückerinnern, der die elektronische Musik nicht unwesentlich geprägt hat. Die Dokumentation soll diese Woche auf der MIPTV in Cannes vorgestellt werden. Avicii selbst wird vor Ort sein und den 60 Minuten langen Film vorstellen. Wir sind schon gespannt!