Der 20 jährige Felix Jaehn hat Musikgeschichte geschrieben, denn nach 26 Jahren steigt sein Remix zu Omi – Cheerleader auf Platz 1 der US Charts ein. Diesen Erfolg schafften zuletzt Milli Vanilli mit „Girl I’m gonna miss you“ und das ist wie bereits gesagt, mittlerweile 26 Jahre her.

Somit eroberte Felix Jaehn den größten Musikmarkt der Welt, zuvor kletterte sein Remix bereits in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Australien, Kanada, Österreich und in der Schweiz auf Platz 1 der Charts. Legt Felix Jaehn nun eine steilere Karriere hin als Robin Schulz ? Dieser war zwar ebenfalls unheimlich erfolgreich, doch die Nummer 1 in den USA erreichte er nicht.

Vor einigen Wochen schwärmte Jaehn noch davon, einmal beim Tomorrowland auflegen zu wollen, dies könnte nun schneller in Erfüllung gehen als geplant. Zwar wird es zwar nichts beim Tomorrowland Festival 2015, doch wenn er noch einen Erfolg nachlegt, dann wird es sicherlich 2016 klappten, denn eine Nummer 1 in den USA ist eine echte Hausnummer.

Die Ursprüngliche Single „Omi – Cheerleader“ wurde durch den Remix natürlich ebenfalls nochmals gepuscht und stieg in den letzten 3 Jahren in über 17 Ländern auf Platz 1 und erhielt sage und schreibe 19 mal Platin. Wir haben euch an dieser Stelle natürlich den Remix von Felix Jaehn noch einmal eingebunden und werden in den kommenden Wochen versuchen, ihn zu einem Interview für unser House Music Magazin (Houseblogger.club) zu bekommen.