Sarah Connor ist eine Frau der Taten, dies hat sich nun wieder bewiesen, denn seit Wochen lebt eine Flüchlingsfamilie bei der Sängerin. Während andere Promis, Schilder hoch halten oder von einer Pressekonferenz zur nächsten Rennen, lies Sängerin Sarah Connor Taten folgen und nahm eine Flüchlingsfamilie bei sich auf.

Die Flüchlingskrise spaltet das Land, während ein Teil von Deutschland dafür ist zu helfen wo es nur geht, schreien andere schon den Untergang von Deutschland daher. An dieser Stelle sollte man nicht vergessen, das auch Deutschland vor rund 70 Jahren unheimlich viel Hilfe gebraucht hat für Millionen Bürger.

Sicher ist jedoch, dass weder Städte noch Gemeinden ohne die Hilfe der Bürger und Bürgerinnen schaffen und so sollte jeder überlegen, in welchen Bereichen man helfen kann. In unserer Redaktion haben wir z.B. unsere Schränke ausgemistet und gespendet, Dinge die wir nicht mehr brauchen und dennoch Top in Schuss sind, können anderen helfen.

Kommen wir aber zurück zu Sarah Connor, denn sicherlich werden nun einige sagen, dass macht sie nun nur für positive Medienberichte, doch Sarah Connor nahm die 39-jährige Frau aus Aleppo mit ihren 5 Kindern bereits mehreren Wochen auf, wo die Kriese noch längst nicht so groß war und noch nicht ein Promi nach dem anderen dazu Stellung bezog.

In einem Interview sagte die Sängerin, sie hätte es dem Jugendamt angeboten und keine 30 Minuten später meldete sich das Amt zurück und so war die Sache klar. Wir sagen hier ganz klar, Daumen Hoch für Sarah Connor.