Martin Garrix hat in Kooperation mit 7UP ein Konzert für Gehörlose gegeben. Denn auch wenn diese Menschen leider nicht hören können, haben sie einen anderen Weg gefunden, um trotzdem Freude an der Musik zu haben. Wir haben am Ende des Artikels das Video dazu für euch eingebunden. Wirklich sehr inspirierend! Hut ab vor Martin Garrix. So jung und doch schon so eine interessante Persönlichkeit.

Martin Garrix geht nun seit einiger Zeit seinen eigenen Weg und überrascht uns regelmäßig positiv. Erst vor kurzem gründete er seine eigenes Label STMPD RCRDS unter dem Motto „Artists first. Always“ und veröffentlichte seine Single „Now That I’ve Found You“ (feat. John & Michel). Am Ultra Music Festival durfte er das heißbegehrte Closing der Mainstage am Freitag spielen und präsentierte Unmengen an neuen Tracks. Martin Garrix beweist uns jedes Mal aufs Neue, dass „Animals“ nicht nur Glück war, langsam gehört er schon zu den ganz Großen und gibt mitunter auch den Ton in der Szene an.

Nun hat Martin Garrix seine Bekanntheit und sein Talent für den guten Zweck genutzt. Gemeinsam mit 7UP veranstaltete er ein Konzert für Gehörlose. Denn auch Menschen, die nicht hören können, können trotzdem Freude an der Musik haben. Sie erleben die Musik nur etwas anders als wir. Im Video weiter unten erzählen eben genau diese Menschen, denen die Fähigkeit zu hören fehlt, wie sie Musik wahrnehmen und wie sie also trotzdem Freude an der Musik haben können. Martin Garrix und sein Team haben auch darauf geachtet, die Musikwahrnehmung der gehörlosen Konzertgänger durch technische Hilfsmittel zu unterstützen. Aber was erzählen wir euch da so lange? Schaut euch doch einfach das Video hier an. Dann versteht ihr, wovon wir hier die ganze Zeit reden.