Schulausfall bzw. Schulfrei / Schneefrei in Niedersachsen am Montag den 15.02.2016 ? Etwas überraschend warnt der deutsche Wetterdienst in der Nacht zum Montag vor Neuschneemengen bis 20 cm. Das könnte in Niedersachsen für einige Schulen wieder bedeuten, das der Unterricht ausfällt.

Bislang sind wir zwar eher skeptisch, da der Schnee bislang nicht liegen bleibt aber da die Temperaturen in der Nacht fallen dürften, wäre es durchaus möglich. Wir bleiben an der Sache natürlich wie gewohnt wie immer dran und werden berichten ob es tatsächlich zur Schulausfall kommt.

Derzeit warnt der deutsche Wetterdienst nur in Niedersachsen vor massiven Schneefällen, dies kann sich im laufe der Nacht jedoch natürlich noch ändern. Wie immer empfehlen wir euch jedoch, die regionalen Radiosender einzuschalten, diese informieren euch auch, falls etwas ausfällt.

Bei Facebook wurden in diesem Winter bereits mehrfach gefälschte Ausfall Bilder verbreitet, bitte nichts glauben, was nicht bestätigt ist. Nun drücken wir euch natürlich die Daumen, dass es zu Ausfall kommt und ihr direkt noch einmal eine Runde schlafen könnt.

[ads1]

– Baden-Württemberg
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Bayern
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Berlin
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Brandenburg
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Bremen
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Hamburg
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Hessen
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Mecklenburg-Vorpommern
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Niedersachsen
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

Nordrhein-Westfalen
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Rheinland-Pfalz
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Saarland
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Sachsen
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Sachsen-Anhalt
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

Schleswig-Holstein
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

– Thüringen
Bisher sind hier keine Ausfälle gemeldet

alle Angaben ohne Gewähr, wir bitten euch nochmals, die Meldungen der regionalen Radiosender zu beachten.