Der Tomorrowland – FilmThis Was Tomorrow“ ist nun endlich auf DVD erhältlich. Ein Must-Have für alle Tomorrowland – Fans. Die Dokumentation ist aber eigentlich für alle Festivalbegeisterten sehenswert. „This Was Tomorrow“ ging übrigens zuerst bei YouTube online. Die Veranstalter wollten damit allen die Möglichkeit geben, sich den Tomorrowland – Film gratis anzusehen. Seit einigen Wochen gibt es die Doku bei Netflix und nun endlich auch auf DVD. „This Was Tomorrow“ bietet euch 77 Minuten lang die schönsten Momente der Events aus Belgien, Brasilien und den USA.

Das Tomorrowland ist eines der größten Musikfestivals der Welt. Jedes Jahr reisen Festivalfans aus der ganzen Welt für dieses eine Wochenende nach Belgien, um dort in eine Märchenwelt einzutauchen. Seit einigen Jahren gibt es nun auch einen Ableger in den USA, der den Namen TomorrowWorld trägt. Auch in Südamerika gibt es das Festival unter dem Namen Tomorrowland Brasil. Das Tomorrowland in Belgien bleibt trotzdem Spitzenreiter bei den Festivals. Nach nur wenigen Minuten sind jedes Jahr auf’s Neue bereits alle Tickets weg. Die meisten von euch können sich wahrscheinlich nicht einmal mehr an die Zeit erinnern, als es noch einfach war Karten für’s Tomorrowland zu bekommen. Der Hype um das einzigartige Musikevent reißt nicht ab. Auch in diesem Jahr dürfen sich jene, die Tickets ergattern konnten, wieder besonders glücklich schätzen.

Der Tomorrowland – Film „This Was Tomorrow“ wurde 2015 zuerst auf YouTube veröffentlicht. Im Dezember des vergangenen Jahres wurde so den Fans die Möglichkeit geboten für einige Tage die Doku völlig kostenlos zu sehen. Danach verschwand der Festivalfilm von der Plattform und ist nun bei Netflix zu finden. Aber keine Sorge, denn „This Was Tomorrow“ ist ab sofort auch auf DVD erhältlich. Der Film zeigt verschiedene Facetten und Highlights wie beispielsweise den Besuch des UN-Generalsekretärs Ban Ki Moon. Außerdem sind auch exklusive Interviews und Geschichten der bekanntesten Deejays der Welt wie zum Beispiel Armin van Buuren, David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike oder Steve Angello zu sehen. Die 77 Minuten zeigen, dass Tomorrowland viel mehr ist als nur ein Festival.