Europa kommt nicht zu Ruhe, ihr habt es in den Medien sicher mitbekommen, dass es Heute in Brüssel einen Großeinsatz der Polizei und zahlreichen Sondereinsatzkommandos gab. Ein Mann in langen Mantel, aus dem Drähte guckten, verhielt sich auffällig und wurde mehrere Stunden für einen Terroristen gehalten.

Mittlerweile wurde zum Glück Entwarnung gegeben und das ganze als Fehlalarm eingestuft, die Aktion zeigt jedoch wie angespannt die Situation derzeit in Frankreich und eben auch in Belgien ist. Gerade im Vorfeld des Mega Festivals Tomorrowland, mit 180.000 Besuchern wurden die Sicherheitsmaßnahmen deutlich erhöht.

Auch reichlich zusätzliche Metalldetektoren soll es bereits geben, dies berichtete zumindest das Magazin Edmtunes vor einigen Minuten. Da jedoch viele Großveranstaltungen im Rahmen der Fußball-EM friedlich verlaufen sind, hoffen wir das es auch beim Tomorrowland Festival 2016 so sein wird.

Wir haben in unserem Umfeld mal einige Bekannte befragt, die ebenfalls zum Tomorrowland fahren, ob sie sich anders verhalten. Die Meinungen gingen weit auseinander, während die einen sich überhaupt keine Gedanken machen darum, sagten einige aus schon beunruhigt sind, sich jedoch das feiern nicht verderben lassen wollen.

Unsere Redaktion rechnet jedoch mit keinem Vorfall auf dem Tomorrowland Festival selber, da wie bereits geschrieben dich Sicherheitsvorkehrungen in Belgien erhöht wurden und somit auch mehr Schutz für die Festival Fans geboten ist.