Mit „Drip“ gibt es am 14. März wieder etwas Neues von Jewelz & Sparks. Released wird der Track des deutschen Duo’s auf Maxximize Records, dem Label von Blasterjaxx.

Jewelz & Sparks sind eine von wenigen Deutschen, welche sich international in der EDM Szene etablieren konnten. Unter Vertrag sind sie unter anderem bei Labels wie Musical Freedom, Revealed Recordings oder Fly Eye. Mit Tracks wie „I Can Fly“, „Dope“ oder „Kingdom“ schaffen sie es regelmäßig, uns zu begeistern. Sie lieferten auch schon einen Remix zu „Wait For You“ von Dannic und Shermanology. Auch als DJs touren die beiden Jungs aus Essen um die ganze Welt uns spielen in Clubs und auf Festivals.

„Drip“ beginnt recht unspektakulär, aber doch etwas ungewöhnlich. Statt einer Melodie liefern sie uns nur einen Beat, welcher sich sehr schnell zu einem Build Up heranformt. Der Drop erinnert ein wenig an den Jungle Style von Wiwek. Ein etwas gepitchtes Sample, welches wenig melodisch daher kommt. Auch die Synth, welche im zweiten Part dazukommt, ändert daran recht wenig. Auf Festivals bestimmt nicht schlecht, doch alles in allem kein wirklicher Banger. Wir finden, dass haben Jewelz & Sparks schon besser gezeigt.

Was sagt ihr zu dem Track? Gefällt euch der Style oder nicht euer Ding? Hier könnt ihr wie immer reinhören.