Der Krimi um die Booom Summer 2015 hat ein Ende, die Tracklist dieser Compilation ist endlich da. In den letzten Wochen konnte man die Booom Summer 2015 nicht vorbestellen bei Amazon, was meistens auf eine Verschiebung des Release oder gar ganz ausfallen der Ausgabe hinweist.

Ob das nun an Amazon oder Fehlern bei Sony Music lag ist uns nicht bekannt aber das man gerade im Bereich Compilations etwas seltsam bei Sony Music vorgeht, wissen unsere Leser ja bereits. Wir haben in diesem noch recht kurzen Sommer bereits über einige Compilations berichtet, die um die Gunst der Käufer buhlen.

Die Booom Summer 2015 gehört leider nicht zu den Favoriten diesen Sommer, auch wenn es nun keine völlige Katastrophe ist. Wer eine Bunte Mischung aus Tracks der letzten Monate sucht, ist hier sicherlich gut beraten, denn das bekommt ihr hier ganz sicher. Auch das eine oder andere Sahnestück wie z.B. Cro – Bye Bye in der MTV Unplugged Version ist auf der Summer Ausgabe vertreten.

Bis zum Release der Booom Summer 2015 dauert es gar nicht mehr so lange, denn bereits ab dem 17. Juli 2015 steht die diesjährige Sommer Ausgabe der Booom Compilation für euch im Handel bereit. Natürlich haben wir auch in diesem Fall wieder die Tracklist und das passende Cover für euch am Start.

Sollte euch die Booom Summer 2015 zusagen, könnt ihr sie mittlerweile auch bei Amazon oder anderen Shops vorbestellen.

Booom Summer 2015

Disk: 1
1. Supergirl – Radio Edit – Naklab, Anna Feat. Alle Farben & Younotus
2. Ain’t Nobody (Loves Me Better) – Original Version – Jaehn, Felix Feat. Jasmine Thompson
3. Reality – Radio Edit – Lost Frequencies Feat. Janieck Devy
4. Bills – Lewis, Lunchmoney / Lewis, Lunchmoney / Reed, Ricky
5. Stole The Show – Kygo Feat. Parson James
6. Bye Bye – Mtv Unplugged – Cro / Waibel, Carlo
7. Wie Schön Du Bist – Connor, Sarah
8. Traffic Lights – Lena
9. Don’t Worry – Madcon Feat. Ray Dalton
10. Shut Up And Dance – Walk The Moon
11. Some Kind Of Heaven – Hurts / Tarrant, Jack / Hutchcraft, Theo / Abrahamsson, Malin / Rundqvist, Karianne / Götvall, Jennifer / Sunnero, Tina
12. Welt Hinter Glas – Radio Edit – Mutzke, Max
13. Bist Du Real – Kc Rebell Feat. Moe
14. Worth It – Fifth Harmony Feat. Kid Ink / Fifth Harmony / Kid Ink / Eriksen, Mikkel S. / Hermansen, Tor Erik
15. Fun – Pitbull Feat. Chris Brown
16. I Need Your Love – Shaggy Feat. Mohombi, Faydee, Costi
17. Up – Murs, Olly Feat. Demi Lovato
18. Heartbeat Song – Clarkson, Kelly
19. Fire Meet Gasoline – Sia
20. Cassy O‘ – Ezra, George / Ezra, George
21. Poison – Ora, Rita
22. Dear Future Husband – Trainor, Meghan / Trainor, Meghan / Kadish, Kevin

Disk: 2
1. Headlights – Schulz, Robin
2. Unter Meiner Haut – Radio Mix – Gestört Aber Geil & Koby Funk Feat. Wincent Weiss
3. Intoxicated – New Radio Mix – Solveig, Martin & Gta
4. What I Did For Love – Guetta, David Feat. Emeli Sande
5. Five More Hours – Deorro X Chris Brown – Deorro X Chris Brown
6. Holiday – Dj Antoine Vs Mad Mark 2k15 Radio Edit – Dj Antoine Feat. Akon
7. Cheerleader – Felix Jaehn Remix Radio Edit – Omi
8. Riva (Restart The Game) – Radio Edit – Klingande Feat. Broken Back
9. No Games – Hedonism Remix – Serani
10. Wolke 4 – Dittberner, Philipp & Marv
11. Almost Home – Möwe Radio Mix – Moby & Damien Jurado
12. One Step Ahead – Radio Edit – Charming Horses Feat. Jona Bird
13. Don’t You Worry – Radio Edit – Bate, Shaun Feat. Sirona
14. I Gotta Let You Go – Dj Tonka Radio Mix – Dj Tonka & Stefan Rio
15. Nothing Really Matters – Afrojack Remix Radio Edit – Mr. Probz
16. 38 Degrees – Radio Version – Djane Housekat & Rameez
17. For You – Radio Edit – Bodybangers & Ph Electro
18. Parade – Tungevaag & Raaban
19. Another You – Radio Edit – Van Buuren, Armin Feat. Mr. Probz
20. Can’t Stop Playing (Makes Me High) – Oliver Heldens & Gregor Salto Vocal Mix Edit – Dr. Kucho! & Gregor Salto Feat. Ane Brun
21. The Hum – Short Edit – Vegas, Dimitri & Like Mike Vs Ummet Ozcan
22. Radiate – Spy Version – Scooter And Vassy