Auf Dr.Motte Monster Mix 2 mussten die Fans ewig warte, doch die Tracklist dürfte die extreme Wartezeit entschuldigen. Viele von euch dürften die erste Ausgabe der Dr.Motte Monster Mix Compilation gar nicht mehr kennen, denn diese liegt bereits 14 Jahre zurück.

Als Gründer der Loveparade wurde Dr. Motte auch außerhalb der Szene bekannt und gerade in Verbindung mit der Hochzeit der Loveparade, wird er noch heute in den höchsten Tönen gelobt. Mittlerweile steht sein 30 jähriges Jubiläum als DJ bevor, höchste Zeit dies zu feiern und da kommt Dr.Motte Monster Mix 2 gerade richtig.

Neben der CD Version, kommt das gute Stück natürlich auch als gute alte Vinyl auf den Markt, denn Szene Kennern sollte nicht verborgen geblieben sein, das Vinyl wieder unheimlich im Trend liegt. Manche Presswerke berichten sogar, dass sie nie so viele Vinyls gepresst haben wie heute.

Darüber hinaus gibt es in einigen Ländern nun auch wieder die Vinyl Verkaufscharts, ein eindeutiges Zeichen, dass die Vinyl wieder im Trend ist. Der Release Termin am 5. Juni 2015 ist zum Glück nicht mehr ganz so lange hin, also höchste Zeit einen Blick in die Tracklist und auf das Cover der Dr.Motte Monster Mix 2 zu werfen.

Dr.Motte Monster Mix 2

Disk: 1
1. Horizonz (Theory Edit) – Octave One
2. Daydreamers (Original Mix) – Ishii, Ken
3. Kurzweil (Original) – Secret Cinema
4. Planète Interdite – Hacker, The
5. Fever (Original) – Dr. Motte, Le Mar, Gabriel
6. Schizo (Unreleased Original Mix) – Heckmann, Thomas P.
7. Matrix 001 – Hades, Tom
8. Forbidden Dance (Extended Mix) – Miss Djax
9. It’s It’s Magic (Original Version) – Dj Rush
10. Vampire – Babicz, Robert
11. We Never Promised You A Rose Garden – Hardfloor
12. Oscars Acid (Original) – Jam & Motte

Disk: 2
1. Sharivari (Aux 88 Mad Scientist Festival Dj Mix) – Aux 88
2. Soulstice – Kruse, Monika, Pig&Dan
3. Chameleon – Bau, Alex
4. Unstoppable (Original) – Pig&Dan
5. Without Me – Sneo, Eric
6. Where Words Fail Music Speaks (Original Mix) – Wax, Tom
7. Lost Itself (Original Mix) – S-File
8. Dark Matter (Original Mix) – Spieth, Joachim
9. Origins (Original Mix) – Dj Emerson
10. Parallel (Original Mix) – Schaller, Sven
11. Komm In Meine Welt – Le Mar, Gabriel
12. The System (Original Mix) – Daniel Boon