Mit der neuen Ministry of Sound Anthems Acoustic und der großartigen Tracklist, hat das britische Label wieder einmal überrascht. Wenn man denkt, dass sie nun eigentlich in jedem Bereich eine Compilation auf den Markt gebracht haben, erfindet sich das Label wieder neu und haut so eine Hammer CD auf den Markt.

Auf dieser Compilation findet ihr sechzig „Unplugged“-Hits und das ist schon eine echte Hausnummer. Wir haben in der Vergangenheit immer wieder die MTV Unplugged CDs beworben, doch diese Compilation setzt noch einen drauf, denn hier bekommt ihr die besten Hits von ganz vielen Acts, statt nur von einem.

Auf der Ministry of Sound Anthems Acoustic findet ihr Top Tracks von Michael Kiwanuka, James Arthur, Bruno Mars, John Legend, SIA, Coldplay, Justin Bieber, John Mayer, Ellie Goulding, Jamie Lawson, Tom Odell, Oasis, James Blunt, Dido, Jose Gonzales, Emeli Sande, Kings Of Convenience, Ben Howard, Lumineers und viele mehr.

Bis zum Release der Ministry of Sound Anthems Acoustic dauert es noch ein paar Tage, denn erst ab dem 2. Dezember 2016 steht sie für euch im Handel bereit. Bis dahin dürft ihr euch jedoch gerne mit Hilfe der Tracklist und dem dazugehörigen Cover einen ersten Eindruck von dieser Compilation verschaffen.

Wenn diese euch so überzeugt, wie unsere Redaktion, dann könnt ihr sie natürlich schon jetzt bei Amazon und anderen Online Shops vorbestellen, schaut dort einfach nach der Ministry of Sound Anthems Acoustic und kauft sie direkt, übrigens kommt sie nur wenige Tage vor Nikolaus auf den Markt, so als kleinen Geschenke Hinweis.

ministry-of-sound-anthems-acoustic

Disk: 1
1. James Arthur – Say You Won’t Let Go
2. John Legend – All Of Me
3. Sam Smith – Lay Me Down
4. Bruno Mars – Grenade (Acoustic)
5. Calum Scott – Dancing On My Own
6. Sia – Chandelier (Piano Version)
7. James Bay – Let It Go
8. Justin Bieber – Love Yourself
9. John Mayer – XO
10. Clean Bandit Feat. Louisa Johnson – Tears (Acoustic)
11. Cookin‘ On 3 Burners Feat. Kylie Auldist – This Girl (Acoustic)
12. Vance Joy – Riptide
13. George Ezra – Budapest
14. Hozier – Someone New
15. Birdy – Wings (Acoustic)
16. Skylar Grey – Love The Way You Lie (Part III)
17. Christina Perri – Jar Of Hearts
18. Emeli Sandé – Read All About It (Part III)
19. Passenger – Let Her Go (Acoustic)
20. Lily Allen – Somewhere Only We Know

Disk: 2
1. Coldplay – The Scientist
2. Ellie Goulding – Your Song
3. Tom Odell – True Colours
4. Gavin James – The Book Of Love (Live)
5. José González – Heartbeats
6. Hozier – Cherry Wine (Live )
7. Paloma Faith – Only Love Can Hurt Like This (Live)
8. James Morrison – You Give Me Something (Live)
9. James Blunt – 1973 (Acoustic)
10. David Gray – This Year’s Love
11. Benjamin Francis Leftwich – Shine
12. TIEKS Feat. Dan Harkna – Sunshine (Acoustic)
13. Jess Glynne – My Love (Acoustic)
14. A Great Big World – Say Something
15. Charlene Soraia – Wherever You Will Go
16. Ben Howard – Old Pine
17. Jeff Buckley – Hallelujah
18. Oasis – Half The World Away
19. James Vincent McMorrow – Higher Love
20. Kwabs – Pray For Love (Live from Spotify, London)

Disk: 3
1. Labrinth – Jealous
2. Alicia Keys – Fallin‘
3. Dido – Thank You (Acoustic)
4. Jamie Lawson – Wasn’t Expecting That
5. The Lumineers – Ho Hey
6. Walk The Moon – Shut Up And Dance (Live Acoustic)
7. Michael Kiwanuka – Home Again
8. Ben Howard – Only Love
9. Alanis Morissette – Ironic (Acoustic)
10. Norah Jones – Sunrise
11. Ryan Adams – Wonderwall
12. Josef Salvat – Diamonds
13. Kygo Feat. Parson James – Stole The Show
14. Damien Rice – Cannonball
15. Ray LaMontagne – Trouble
16. Newton Faulkner – Dream Catch Me (Acoustic)
17. Gavin James – Nervous (Acoustic)
18. Extreme – More Than Words
19. Kings Of Convenience – Homesick
20. Seal – Kiss From A Rose (Acoustic)