Aufgepasst, die Ministry Of Sound Sessions Twelve steht an und hat reichlich Top Songs in ihrer Tracklist dabei. Neben einigen großen Hits, die man auch aus deutschen Clubs kennt, befinden sich hier auch jede Menge Tracks, die in Deutschland vielleicht noch eher Unbekannt sind.

Wer sich da nun etwas wundert, dem sei verraten, dass die Ministry Of Sound Sessions Twelve bei Ministry of Sound in Australien auf den Markt kommt, so kann es natürlich sein, dass hier Tracks dabei sind, die man bei uns noch nicht kennt oder vielleicht sogar eher Stimmungskiller sind in den Clubs.

Wenn wir jedoch einmal einen Blick auf die Tracklist werfen, können wir solche Tracks nun nicht entdecken, im Gegenteil, denn der ein oder andere unbekanntere Tracks, frischt so eine Tracklist doch erst richtig auf. Das man im Hause Ministry of Sound weiß was man macht, zeigen dieses Jahr wieder einmal die zahlreichen Top Compilations, die wir euch schon vorgestellt haben.

Sicherlich hat das Label zumindest in England den Vorteil, den Ministry Of Sound Club zu haben, hier kann man direkt am Partyvolk testen, welcher Track gut ankommt und welcher Track eher schlecht ankommt. Erwerben kann man die Ministry Of Sound Sessions Twelve hier in Deutschland natürlich über Amazon oder andere Online Stores, jedoch müsst ihr hier auf den englische Amazon Version ausweichen.

Zu erwerben ist das gute Stück ab dem 6. Juli 2015 und natürlich gibt es wie immer an dieser Stelle die Tracklist und das passende Cover für euch. Wem die Compilation zusagt, der darf am Ende des Artikels gerne mit einem Klick auf die Like Buttons, die CD supporten.

Ministry Of Sound Sessions Twelve

Disc: 1
1. Lost Frequencies – Are You With Me
2. Sia – Big Girls Cry (Wawa Remix)
3. Galantis – Runaway (U & I) (East & Young Remix)
4. Alex Adair – Make Me Feel Better (Don Diablo & Cid Remix)
5. Robin Schulz – Sun Goes Down (Maniezzi Remix)
6. Anna Naklab Feat. Alle Farben & Younotus – Supergirl (Alle Farben Remix)
7. Philip George – Wish You Were Mine
8. Snbrn – Raindrops Feat. Kerli
9. Avicii – The Nights (Mike Mago Remix)
10. David Guetta – What I Did For Love (Pang Remix)
11. Dr. Kucho! & Gregor Salto Feat. Ane Brun – Can’t Stop Playing (Makes Me High)(Oliver Heldens Remix)
12. Oh Snap!! & Bombs Away – Squats
13. Martin Solveig & Gta – Intoxicated
14. Tai & Waterm T – Frequency
15. Paces – Nothing’s Forever Feat. Kucka (Monarchs Remix)
16. Savage – Like Michael Jackson
17. Carnage Feat. Timmy Trumpet & Kshmr – Toca
18. Tujamo – Booty Bounce
19. Jdg & Samual James – Mumbai
20. Armin Van Buuren Feat. Mr Probz – Another You
21. G-wizard & Tenzin – Coming Through
22. Combo! – Bill Durry
23. Chardy & Komes – Harmonica Boy (Dance With Somebody)
24. Timmy Trumpet & Savage – Freaks (W&w Edit)

Disc: 2
1. Alison Wonderland – Run
2. What So Not – Gemini
3. Kygo Feat. Conrad Sewell – Firestone
4. Duke Dumont – The Giver (Reprise)
5. Generik – The Weekend
6. Yolanda Be Cool – Soul Makossa (Money)
7. Tough Love – So Freakin‘ Tight
8. Death Ray Shake – Funk Face
9. Pep & Rash – Rumors
10. Flosstradamus & Troyboi – Soundclash
11. Party Favor – Bap U
12. Slumberjack – Horus
13. Carmada Feat. Maribelle – On Fire
14. Ed Sheeran & Rudimental – Bloodstream
15. The Avener – Fade Out Lines
16. Blonde – All Cried Out (The Magician Remix)
17. Crookers Feat. Jeremih – I Just Can’t
18. Sleepy Tom – Pusher Feat. Anna Lunoe
19. Karen Harding – Say Something (Zac Samuel Remix)
20. Flight Facilities – Down To Earth
21. Lincoln Jesser – In My Place
22. Hannah Wants & Chris Lorenzo – Rhymes (Zac Samuel Remix)
23. Acaddamy – I’ve Been Waiting