Die Ministry of Sound – Underground 2015 läutet mit einer grandiosen Tracklist das Ende der Sommerpause ein. Dank der Smartphones, hat sich die Sommerpause im Musikbereich in den letzten Jahren doch deutlich verkürzt, mittlerweile sprechen wir da nur noch von wenigen Wochen.

Auch andere Labels wie Universal Music oder Sony Music geben nach und nach die nächsten Infos für kommende Compilations bekannt. In den letzten Monaten ist gerade der Compilation Bereich stark bei uns vertreten, dass einfach daran liegt, das die Labels uns in dem Bereich noch mit ausreichend Infos versorgen.

Kommen wir aber zurück zur Ministry of Sound – Underground 2015, diese ist voll mit den angesagtesten Tracks aus den Bereichen House & Techno. Diese Mischung ist nicht neu, denn auf Festivals bekommt man diesen Mix immer häufiger um die Ohren gepfeffert.

So dürft ihr euch auf Tracks von Dusky, Claude Von Stroke, Maceo Plex, George Fitzgerald, Seth Troxler, Richie Hawtin aka Plastikman, Caribou, Dixon, Ame, Howling, Recondite, Jon Hopkins, Kollektiv Turmstrasse, u.v.a. freuen.

Bis zum Release Termin ist es zum Glück nicht mehr ganz so lange hin, denn bereits ab dem 14. August 2015 steht das gute Stück für euch im Handel bereit. So ist es also höchste Zeit, dass wir euch mit dem Cover und der Tracklist zur Ministry of Sound – Underground 2015 versorgen.

Ministry of Sound - Underground 2015

Disc: 1
1. Low Frequency – Denney
2. Rumble (Shadow Child Re-edit) – KDA
3. Play the Same – Hot Since 82
4. Skin Deep – Dusky
5. House Record – Steve Lawler
6. Planet Floor – Shiba San
7. Liquid Spirit (Claptone Remix) – Gregory Porter
8. Suga – Technasia & Green Velvet
9. Sometimes – Enzo Siffredi
10. Larry’s Garage – Juliet Sikora
11. Like It Deep – Rene Amesz
12. Firefly – Bontan
13. How to Love – Dale Howard
14. Our Love – Weiss
15. As De Spada – Volkoder
16. Can You See – Pirupa
17. Around You – CDC
18. Tick – Truth Be Told
19. All That – Subk0de & Chris Contrast
20. Bang the Box – Little By Little

Disc: 2
1. Full Circle (Feat. Boxed In) – George Fitzgerald
2. EXhale (Dixon’s Just a Different Mixdown Version) – Plastikman
3. Open Eye Signal (George Fitzgerald Remix) – Jon Hopkins
4. Wolfsbane – Jonas Rathsman
5. Can’t Do Without You (Tale of Us & Mano Le Tough Remix) – Caribou
6. Den Ratta – Ame
7. Ether – Sasha
8. Raider – Raumakustik
9. Evangelion – Seth Troxler
10. Signs (Rødhåd Remix) – Howling
11. Battery Park – André Hommen
12. Hot in the Fridge – Daniel Bortz
13. Levo – Recondite
14. Conjure Dreams – Maceo Plex
15. Jilted – Dusky
16. Warp – Subb-An
17. Spaceman – Adam Beyer
18. TEX – Dense & Pika
19. Hoodlum – Traumer
20. The Road (Feat. Gregor Schwellenbach) – Kölsch