Der Soundtrack Nature One 2016 – Red Dancing Flames schickt seine Tracklist ins Rennen und weiß auch auf dem CD Markt zu beeindrucken. Die Nature One gehört zu den ältesten Dance Music Festivals in Deutschland und spielt noch immer ganz oben mit.

Während das Festvival selber vom 5. bis 7 August stattfindet, erreicht die gleichnamige CD den Handel schon deutlich eher. In den letzten Jahren wurden gerade im Bereich der Anreise viele Besucher auf eine Harte Probe gestellt, denn bis zu 24 Stunden Stau musste man dort in Kauf nehmen.

Im Zuge dessen hat man reagiert und die Ticketanzahl wieder deutlich reduziert, ganz ohne Stau kommt man jedoch auf kein Festival in Deutschland aber das sind Festival Fans sicherlich längst gewöhnt. So solltet ihr immer ausreichend Getränke im Auto haben und einen vollen Tank.

Kommen wir zurück zum Soundtrack, mit dabei unter anderem Hardwell, Gestört Aber GeiL, Markus Schulz, AKA AKA, Armin van Buuren, Blasterjaxx, Moonbootica, Pretty Pink, W&W, Afrojack, EDX, Nora En Pure, Dimitri Vegas & Like Mike, R3hab, Robin Schulz und unzählig viele weitere.

Die diesjährige Hymne „red dancing flames“ von „Nature One Inc.“ darf natürlich nicht fehlen. Im Handel steht der Nature One 2016 – Red Dancing Flames Soundtrack für euch ab dem 22. Juli 2016 bereit und natürlich haben wir schon jetzt die Tracklist und das passende Cover für euch am Start.

Also kleinen Bonus, könnt ihr euch den dazugehörigen MiniMix anhören, um euch von diesem Sampler einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Nature One 2016 - Red Dancing Flames

CD1: OPEN AIR FLOOR
01. Nature One Inc. – Red Dancing Flames (Official Anthem Mix)
02. Armin van Buuren feat. Eric Vloeimans – Embrace (Arty Remix)
03. MATTN & Futuristic Polar Bears – Cafe Del Mar 2K16 (Dimitri Vegas & Like Mike Edit)
04. Cosmic Gate – Exploration Of Space (Cosmic Gate’s Third Contact Remix)
05. Bassjackers – F*ck (Dimitri Vegas & Like Mike Edit)
06. W&W – How Many
07. Dimitri Vegas, Like Mike & Steve Aoki vs. Ummet Ozean – Melody
08. DBSTF – AFREAKA
09. Hardwell & Thomas Newson – 8Fifty
10. Sandro Silva – Spartan
11. Sander van Doorn & Gregor Salto – Tribal
12. Ostblockschlampen – East Clintwood
13. Yamada – Solar (Jerome Edit)
14. Tom Swoon & Mosimann Feat. Lang – I’m Leaving
15. Jochen Miller & Cuebrick – In The Dark
16. Dave202 & Gino G – Knockdown (Dub Mix)
17. Paul van Dyk, Chris Bekker & Chris Montana – Berlinition (PvD Club Mix)
18. Alex M.O.R.P.H. & Den Rize feat. Natalie Gioia – Angelic
19. Tomcraft – Loneliness (Pink Panda Remix)
20. Markus Schulz Feat. Ethan Thompson – Love Me Like You Never Did

CD2: HOUSE OF HOUSE
01. EDX – Roadkill (EDX’s Ibiza Sunrise Remix)
02. Format:B – Chunky
03. Robin Schulz & J.U.D.G.E. – Show Me Love
04. Gestört aber GeiL & Two Magics – Glücklich wie die Kinder (Luca Guerreri Remix)
05. R3hab & Quentin – Freak (Vocal Mix)
06. LCAW feat. Raphaella – Clean Break
07. HUGEL & Jasmine Thompson – Where We Belong (CALVO Remix)
08. Lexer – Forgive Me
09. Nora En Pure – Lake Arrowhead
10. Croatia Squad & Lika Morgan – Make A Move
11. Younotus – Pandora (Pretty Pink Remix)
12. Moguai feat. Tom Cane – You’ll See Me
13. Nico Pusch – Get Me (Township Rebellion Remix)
14. Phats & Small – Turn Around (Mousse T’s Dirty Dub)
15. Dj Le Roi Feat. Roland Clark – Get Deep (Late Nite Tuff Guy Remix – Emanuel Satie Rework)
16. Mat.Joe – Nighthawk
17. Tom Novy – Dance The Way I Feel (Dan Caster Remix)
18. David Keno – Moonshine
19. Simon Fava feat. Toto la Momposina – La Candela Viva
20. Mambo Brothers – Memento

CD3: CENTURY CIRCUS
01. Oxia – Unity (Up Mix)
02. Gorge – Jala
03. Moonbootica – Above Your Trouble
04. Butch – Dope
05. Raumakustik – Panther (Format:B Remix)
06. Loco & Jam – Sleepwalker
07. AKA AKA & Thalstroem – True with Chasing Kurt (Raumakustik Remix)
08. Monika Kruse @ Voodooamt – Highway Number 4 (Skober Remix)
09. Sven Väth – Robot (Kölsch Remix)
10. Felix Kröcher – Stardust
11. Adam Beyer – What You Need
12. Nick Curly – All People
13. Matthias Tanzmann, Sven Tasnadi – Such A Thing
14. Erick Morillo and Junolarc – This Is How We Do It
15. Few Nolder – One (Karl Friedrich Remix)
16. Marc Romboy – Elgur (Dosem Remix)
17. Klaudia Gawlas – Whiteblack
18. Len Faki – For Real
19. Anna – Redemption
20. Spektre – Receptor (Sam Paganini Remix)