Die neue Now That’s What I Call Music! 92 ist seit letzter Woche erhältlich und die Tracklist lädt fast direkt zum Kauf ein. Diese Reihe könnte man auch als englisches Gegenstück zur deutschen Bravo Hits Reihe bezeichnen, denn auch hier findet ihr jede Menge Tracks aus den Charts.

Wie hierzulande die Bravo Hits, ist in England die Now That’s What I Call Music! 92 unheimlich beliebt, dort führt diese Compilation die Besteller Charts bei Amazon an. Auch hier gibt es eine Reihe an weiteren Ausgaben, die wir euch in Zukunft auch vorstellen werden.

Auf der Now That’s What I Call Music! 92 findet ihr Tracks von z.B. Sam Smith, Justin Bieber, Olly Murs, Ellie Goulding, Little Mix, One Direction, Aurora, Ed Sheeran, Selena Gomez, Years & Years, Jess Glynne und viele mehr, eben alles was in den Charts gerade vorne mitspielt.

Wie bereits erwähnt, ist diese Compilation bereits erhältlich, der Release war am 20. November 2015. Hier in Deutschland wird man sie in den Regalen der Elektrofachmärkte nicht finden, daher empfehlen wir euch an diese Stelle, den Kauf über Amazon.

Auch in diesem Fall, haben wir natürlich wieder die Tracklist und das passende Cover für euch am Start, damit ihr wisst was euch hier erwartet.

Now That's What I Call Music! 92

Disk 1:
1.Writing’s on the Wall – Sam Smith
2.What Do You Mean? – Justin Bieber
3.Can’t Feel My Face – The Weeknd
4.How Deep Is Your Love – Calvin Harris & Disciples
5.Runnin‘ (Lose It All) – Naughty Boy feat. Beyoncé & Arrow Benjamin
6.Marvin Gaye – Charlie Puth feat. Meghan Trainor
7.Locked Away – R. City feat. Adam Levine / R. City
8.Fight Song – Rachel Platten
9.Don’t Be so Hard on Yourself – Jess Glynne
10.Kiss Me – Olly Murs
11.On My Mind – Ellie Goulding
12.Love Me Like You – Little Mix
13.Drag Me Down – One Direction
14.Cool for the Summer – Demi Lovato
15.Eyes Shut – Years & Years
16.You Don’t Own Me – Grace feat. G-Eazy
17.Wings – Birdy
18.Half The World Away – Aurora
19.Wasn’t Expecting That – Jamie Lawson
20.Photograph – Ed Sheeran
21.Good for You – Selena Gomez feat. A$AP Rocky
22.She’s Kinda Hot – 5 Seconds of Summer
23.Wake Up – The Vamps

Disk 2:
1.Turn the Music Louder (Rumble) – KDA feat. Tinie Tempah & Katy B
2.Peanut Butter Jelly – Galantis
3.Easy Love – Sigala
4.Intoxicated – Martin Solveig & GTA
5.Never Forget You – MNEK & Zara Larsson
6.Be Right There – Diplo & Sleepy Tom
7.Ain’t Nobody (Loves Me Better) – Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson
8.Do It Again – Pia Mia feat. Chris Brown & Tyga / J Boog
9.Lay It All On Me – Rudimental feat. Ed Sheeran
10.Glitterball – Sigma feat. Ella Henderson
11.Omen – Disclosure feat. Sam Smith
12.Trap Queen – Fetty Wap
13.Chunky – Format:B
14.In2 – WSTRN
15.Focus – Ariana Grande
16.Watch Me (Whip / Nae Nae) – Silentó
17.The Party (This Is How We Do It) – Joe Stone feat. Montell Jordan
18.Talk to Me – Nick Brewer feat. Bibi Bourelly / Crystal Waters
19.Keep Up – KSI feat. JME
20.Alright With Me – Wretch 32 feat. Anne-Marie & PRGRSHN
21.Alone No More – Philip George & Anton Powers
22.Here for You – Kygo feat. Ella Henderson
23.Second Hand Heart – Ben Haenow feat. Kelly Clarkson