Der Release der Now That’s What I Call Pop rückt langsam näher, höchste Zeit einen Blick auf die Tracklist der neuen Compilation zu werfen. Die Compilations mit dem Namen “ Now “ könnte man mit der Bravo Hits vergleichen, nur das diese Thematisch auf den Markt kommt.

Nachdem wir euch bereits die Now That’s What I Call House vorgestellt haben, kommt nun die Now That’s What I Call Pop auf den Markt. Auf dem deutschen Markt ist dieser Sampler nicht zu bekommen aber das ist im Zeitalter der Online Shops natürlich überhaupt kein Probblem.

Wenn euch die Tracklist der Compilation zusagt, könnt ihr diese CD-Box natürlich bei Amazon oder anderen internationalen Shops bestellen. Wenn wir mal einen Blick auf die Tracklist werfen, finden wir jede Menge Top Tracks aus den Charts und das ganze begrenzt auf den Pop Bereich.

Ein wenig Zeit euch für oder gegen den Kauf zu entscheiden habt ihr noch, denn die Now That’s What I Call Pop kommt erst am 25. September 2015 auf den Markt.

Wie ihr es von uns schon lange gewöhnt seit, haben wir natürlich auch in diesem Fall wieder die Tracklist und das passende Cover für euch am Start, damit ihr euch bereits vor dem Kauf einen ersten Eindruck von der Now That’s What I Call Pop machen könnt

Now That's What I Call Pop

Disc: 1
1. Black Magic – Little Mix
2. King – Years & Years
3. Roar – Katy Perry
4. Shut Up and Dance – WALK THE MOON
5. Lips Are Movin – Meghan Trainor
6. Bills – LunchMoney Lewis
7. Uptown Funk – Mark Ronson feat. Bruno Mars
8. Scream & Shout – will.i.am feat. Britney Spears
9. Up – Olly Murs feat. Demi Lovato
10. Fight Song – Rachel Platten
11. Hall of Fame – The Script feat. will.i.am
12. Fireflies – Owl City
13. Payphone – Maroon 5 feat. Wiz Khalifa
14. I Gotta Feeling – The Black Eyed Peas
15. Call Me Maybe – Carly Rae Jepsen
16. Heartbeat Song – Kelly Clarkson
17. Starships – Nicki Minaj
18. Sexy and I Know It – LMFAO
19. Forget You – CeeLo Green
20. Want to Want Me – Jason Derulo
21. Rather Be – Clean Bandit feat. Jess Glynne
22. Blurred Lines – Robin Thicke feat. Pharrell

Disc: 2
1. Grenade – Bruno Mars
2. Price Tag – Jessie J
3. Like I Can – Sam Smith
4. Blame It on Me – George Ezra
5. Jealous – Nick Jonas
6. Mirrors – Justin Timberlake
7. Ghost – Ella Henderson
8. Chandelier – Sia
9. Pompeii – Bastille
10. Rule the World – Take That
11. Next to Me – Emeli Sandé
12. Wrecking Ball – Miley Cyrus
13. Counting Stars – OneRepublic
14. Night Changes – One Direction
15. Am I Wrong – Nico & Vinz
16. Bad Romance – Lady Gaga
17. In for the Kill – La Roux
18. Candy – Robbie Williams
19. Grace Kelly – MIKA
20. We Are Young – Fun. feat. Janelle Monáe
21. That’s Not My Name – The Ting Tings

Disc: 3
1. Troublemaker – Olly Murs feat. Flo Rida
2. Happy – Pharrell Williams
3. Cheerleader – OMI
4. Timber – Pitbull feat. Ke$ha / Pitbull
5. If We Ever Meet Again – Timbaland feat. Katy Perry
6. I Love It – Icona Pop feat. Charli XCX
7. Boom Clap – Charli XCX
8. Poison – RITA ORA
9. She Looks so Perfect – 5 Seconds of Summer
10. So What – P!nk
11. Kids – MGMT
12. Can We Dance – The Vamps
13. Right Here – Jess Glynne
14. Come and Get It – John Newman
15. La La La – Naughty Boy feat. Sam Smith
16. Lean On – Major Lazer x DJ Snake feat. MØ
17. Written in the Stars – Tinie Tempah feat. Eric Turner
18. Feel the Love – Rudimental feat. John Newman
19. Wish You Were Mine – Philip George
20. Burn – Ellie Goulding
21. The Nights – Avicii
22. Blame – Calvin Harris feat. John Newman
23. Titanium – David Guetta feat. Sia