Nun ist es endgültig. Beatport wird versteigert. Dies brachte ein laufendes Insolvenzverfahren um den Besitzer SFX Entertainment nun hervor.

Trotz des Wertes des Online-Portals für das Unternehmen, seinen weitere nötige Investitionen nicht mehr möglich. 2013 wurde Beatport von SFX für 50 Millionen US-Dollar gekauft und laut Kurtzman Carson Consultants seien auch danach signifikante Investitionen in Beatport getätigt worden.

GIVEN ITS CURRENT FINANCIAL CONDITION, SFX CANNOT AFFORD TO MAKE ADDITIONAL INVESTMENTS IN BEATPORT AS MAY BE NEEDED IN THE FUTURE AND THEREFORE HAS DECIDED TO SELL

„Aufgrund der finanziellen Situation kann es sich SFX nicht leisten, für die Zukunft nötige Investitionen zu tätigen und deshalb wurde beschlossen, es zu verkaufen.“ 

Schon des öfteren wurde über die finanziellen Schwierigkeiten von SFX Entertainment berichtet. Zu ihr gehören unter Anderem ID&T (Sensation, Mystery Land, Thunderdome, Tomorrowland) oder iMotion(Nature One, Mayday).  Beatport musste deshalb schon die Zahlungen an die Labels stoppen. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.

Die Versteigerung findet am 03.Mai statt. Die Gebote dafür müssen bis zum 28. April eingereicht werden. Potenzielle Käufer müssen die Datenschutzrichtlinen zu den Kundendaten anerkennen und auch eine entsprechende Bonität muss vorliegen. Das Startgebot liegt bei 2 Millionen Dollar.

 

Quellen: Mixmag Germany, IQ Mag