Mit dem neuen Album Fritz Kalkbrenner – Drown beweist der Produzent und DeeJay wieder einmal das man auch eine großartige Tracklist liefern kann, ohne sich verbiegen zu müssen, um damit irgendwelchen Trends zu folgen. Das Fritz Kalkbrenner anders als andere Musiker ist, hat er oft genug unter Beweis gestellt.

Schon auf dem Cover des Album “ Drown “ dürfte eingefleischten Fans auffallen, dass hier etwas anders ist. Wenn man „Drown“ mit seinen anderen Alben vergleicht, fällt schnell auf, dass er sich zum ersten mal nicht auf dem Album Cover zeigt. Darüber hinaus, kommt das gesamte Album sogar ohne die Stimme von Fritz Kalkbrenner aus.

Generell heißt es oft “ Früher war alles besser „. Dies stellt Fritz Kalkbrenner nun mit seinem neuen Album unter Beweis, denn mit der alten Drum Machine und den Jupiter 8 tauchte er in die musikalische Welt von vor 20 Jahren ein, um sich Inspiration für sein neues Album zu machen und dies ist deutlich hörbar.

Ob der Neuanfang jedoch der richtige Schritt sei, konnte Fritz nicht mit zweifel beantworten, so sagte er dazu „Man muss sich dann hinstellen und sich fragen: Kann ich damit leben? Find ich das gut? Oder geht es hoffentlich in einem Jahr vorbei, und wir haben nicht drüber geredet?“

Das neue Album Fritz Kalkbrenner – Drown steht ab dem 16. Februar 2018 für euch zum Kauf bereit und spätestens dann wird sich zeigen wie „Back to the Roots“ bei den Fans von Fritz Kalkbrenner ankommt. Wir haben an dieser Stelle natürlich für euch die Tracklist und das passende Cover für euch am Start.

01. Enter
02. Ride
03. #3
04. Bleed
05. Drown
06. #1
07. Run
08. Lose
09. Burn
10. Fall
11. Seek
12. Play