- Werbepause -

Mit dem neuen Album Mia Julia – Mitten in Mia und der dazugehörigen Tracklist, macht der Ballermann-Star eindrucksvoll auf sich aufmerksam. Mia Julia steht für wilde Party Lieder, die man bei 3 Promille auch nahezu alle mit grölen kann, denn genau das ist am Ballermann bekanntlich gefragt.

Das Mia allerdings auch anders kann, beweist sie mit ihrem neuen Album Mia Julia – Mitten in Mia, denn während andere Künstler den Kopf in den Sand steckten, nutzte sie die Zeit um ihr neues Album zu produzieren. So traf sie sich mit zahlreichen Songwritern und Produzenten, um an “Mitten in Mia” zu arbeiten.

Die Positive Energie, hat Mia Julia in den letzten Monaten nicht abgelehnt, genau dies merkt man auch in ihren Songs. Trotz viel Gefühl, Selbstbewusstsein und Ehrlichkeit, kann man die positive Energie förmlich spüren. Natürlich laden ihre Songs auch weiterhin zum feiern ein.

Der Release von Mia Julia – Mitten in Mia steht kurz bevor, denn bereits ab dem 23. Dezember 2020 steht das gute Stück für euch im Handel bereit. Somit dürfte es für alle Fans von Mia Julia das perfekte Geschenk zur Weihnachtszeit sein, sofern man es vorbestellt hat, dürfte es pünktlich zum Fest im Postkasten landen.

Wie immer an dieser Stelle, haben wir auch hier die Tracklist und das passende Cover für euch parat, damit ihr schon vor dem Kauf wisst, was euch hier alles erwartet. Damit aber nicht genug, denn die Album Preview in Videoform darf selbstverständlich nicht fehlen.

01.Mia Julia – Schrei es laut 3:00
02.Mia Julia – Mitten in Mia 3:51
03.Mia Julia – Die Welt geht heute unter 3:41
04.Mia Julia – Wir lassen unsere Herzen in die Luft fliegen 3:30
05.Mia Julia – Das bin ich 3:26
06.Mia Julia – Jammern bringt nix 3:14
07.Mia Julia – Weil sie für immer ist 3:23
08.Mia Julia – Du brichst mich nicht 3:44
09.Mia Julia – Lebe, Liebe, Fühle 2:54
10.Mia Julia – Mein bester Zeuge bin ich 3:30
11.Mia Julia – Schwerelos 4:04
12.Mia Julia – Ich f**ke gern 3:19

Kurze Werbepause
Vorheriger ArtikelChris Lake & Armand Van Helden – The Answer
Nächster ArtikelKontor Top of the Clubs 88 (Tracklist)