Mit dem Aftermovie vom Mega Event Masters of Hardcore 2019, fängt die Lust auf die nächste Ausgabe, direkt wieder an größer zu werden. Bekanntlich nimmt der Sektor ab Hardstyle und Tempo mäßig deutlich darüber, wieder ordentlich an fahrt auf und das sieht man hier deutlich.

Verstecken mussten sich die Bühnenbilder der Hardstyle und Hardcore Events zwar nie, doch was bei Masters of Hardcore 2019 alles aufgefahren wurde, kann sich wirklich sehen lassen. Darüber hinaus, wird auch in Sachen Lichttechnik eher geklotzt und nicht gekleckert, was durchaus für beeindruckende Szenen sorgt.

Bis zum nächsten mal ist es auch gar nicht mehr so lange hin, wenn man es nun etwas großzügig betrachtet, denn bereits am 28. März 2020 geht Masters of Hardcore in die nächste Runde. Sicherlich werden es die Veranstalter dann noch mehr krachen lassen, denn dann heißt es 25 Jahre Masters of Hardcore.

Wer dabei sein möchte, sollte sich sich den 30. November 2019 schon einmal vormerken, denn ab dort sind Tickets zu haben. Etwas eher sieht es da bei den Hotel Paketen aus, denn diese gehen bereits am 18. November 2019 online.

Kommen wir allerdings erst einmal zum angesprochenen Aftermovie von Masters of Hardcore 2019, diesen wollen wir euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten.