Armada Music startet eine neue Mixserie, den Anfang macht dabei Beyond Borders – London mit einer wirklich großartigen Tracklist. Gleich vorweg schon einmal, die Komerz Freunde unter euch, können eigentlich schon mal unsere Suche oben Rechts suchen und nach anderen CDs schauen, denn diese ist nichts für euch.

Wenn es nach unserem Geschmack geht, sollte es viel mehr von solchen Compilations wie die Beyond Borders – London geben, denn hier bekommt ihr noch die echte Club Musik und kein Großraum Disco Komerz, wie man es von der Future Trance oder anderen CD Reihen kennt.

Neu ist das Konzept jedoch nicht, denn ähnliche Compilations gibt es auch von Ministry of Sound oder sogar mit der About: Berlin Reihe auch von Universal Music. Für den richtigen Mix sorgt bei der ersten Ausgabe “ King Unique „, so sollte es nicht verwundern das man von King Unique so einige Tracks oder Remixe auf dieser Compilation findet.

Bis zum Release Termin dauert es noch ein paar Tage, denn im Handel steht das gute Stück für euch erst ab dem 27. März 2015. Wie immer könnt ihr die CD natürlich bereits bei Amazon oder anderen Shops vorbestellen. Damit ihr schon vorab wisst, was euch hier erwartet, bieten wir euch auch in diesem Fall die Tracklist und das Cover.

Beyond Borders - London

1. King Unique – Where One Day Ends
2. Dems – Never Have Never Will
3. Napoleon – Dawn
4. Bakradze – Kiss Me Again
5. Dave Seaman -Justified Replacement Of Lulu (Joeski Remix)
6. Napoleon – Heart Of Night
7. Werner Niedermeier & Master Seb – Guitto (Jerome Pacman Remix)
8. Ashworth & Kiwi – Alaska
9. Robert Babicz – ToneFabrik (Dubspeeka Remix)
10. Da Syk – Quantum Entanglement
11. Eckoclick – Dream In Colour (2ndSun Remix)
12. Madloch – Walls (King Unique Remix)
13. Danism & Rae – Sirens
14. Sotela & Javier Portilla feat. Emalaine – Your Eyes
15. Joost Kumtome – A03 (What Ya Got)
16. Daniel Trim – Our Light
17. Billy Kenny – Work
18. Artifact – Let Go
19. 2ndSun – Shimmer
20. Grum – Sunday Blue Sky (King Unique Remix)
21. Totally Enormous Extinct Dinosaurs x Anna Lunoe – Feels Like
22. Kölsch feat. Gregor Schwellenbach – Cassiopeia
23. Kastis Torrau feat. Amber Long – Menace (King Unique’s Beats)
24. King Unique – Without Boxes (Petrels Remix)
25. King Unique – The Next Begins