Die neue Ausgabe Déepalma Ibiza 2018 ist mit ihrer Tracklist, nicht nur eine ganz besonderes Compilation, sondern auch ein kleines Geschenk für das Label Déepalma. Mit dieser Veröffentlichung feiert das Label mittlerweile das 5 jährige bestehen, was natürlich in diesen schweren Zeiten im Musikgeschäft schon eine echte Leistung darstellt.

Betrachtet man die Releases des Labels sieht man schnell, warum wir das 5 jährige bestehen so hoch Loben, denn Déepalma bewegt sich weit abseits der großen Chart Breaker und bleibt seiner Linie treu. Mit diesem Konzept sich dennoch erfolgreich am Markt zu positionieren ist definitiv kein Kinderspiel.

Kommen wir aber zurück zur Déepalma Ibiza 2018, denn hier dürft ihr einiges erwarten. Im Sunset Moods Mix begegnen einem Persönlichkeiten wie Tube & Berger, Lexer, Kölsch und der brandneue Déepalma-eigene Dayne S ‚Finally’-Remix. Das klingt dann mal perkussiv, mal elektronisch, mitunter auch verträumt relaxt und deep housig. Genau richtig eben zum Relaxen und Grooven in den Sonnenuntergang.

Der Pool Party Mix liefert mit energischem House und Tech House edle Partymucke aus den Studios von u.a. CamelPhat, Kings of Tomorrow, Purple Disco Machine und Josh Butler. Der Beach Mix bildet Part 3 und lädt mit lässigen Deep-Disco Sounds wie etwa von Mousse T. & Lovebirds, Miguel Campbell, Chasing Kurt und Groove Armada, hier im Remix von Mark Knight & Funkagenda, zum Strand-Chillen ein.

Zum Start der neuen Saison auf Ibiza (11.05.2018), steht dann auch die Déepalma Ibiza 2018 für euch als 3er CD-Box und Download erhältlich. Neben der Tracklist und dem dazugehörigen Cover, haben wir an dieser Stelle auch einen MiniMix für euch, mit dem ihr euch einen besseren Eindruck von dieser Compilation verschaffen könnt.

CD1 – SUNSET MOODS
1. Tube & Berger vs. K. Sanders – Bring Back The Love (Original Mix)
2. Jan Blomqvist – Empty Floor (Extended Mix)
3. Dayne S feat. Max Joni – Patience (Original Mix)
4. Sweed feat. Jalana – Finally (Dayne S Deep Mix)
5. Echodust – Chloe (Original Mix)
6. Frame Of Mind – Waiting (Dub Mix)
7. Larse – Karoo (Original Mix)
8. Nebs Jack – Elegija (Original Mix)
9. Miyagi – Woodpeckers Love Affair (Sascha Braemer & Dan Caster Remix)
10. Ucha – Sonsondergang (Dark Matter Remix)
11. Low.Tales – Someone Like You (Mario Aureo Acoustic Remix)
12. Lexer – Long Days (Club Version)
13. Dark Matter – Simple Things (Touch & Go Laidback Mix)
14. Kölsch – Left Eye Left (Original Mix)

CD2 – POOL PARTY GROOVES
1. Ben Gomori – Illusion (Original Mix)
2. Purple Disco Machine feat. Alex Mills – Where We Belong (Original Mix)
3. Yves Murasca & Rosario Galati feat. Chasing Kurt – The Light (Superlover Remix)
4. COEO – Feel Me (Original Mix)
5. CamelPhat – The Quad (Original Mix)
6. Holter & Mogyoro – Summer Vibes (Original Mix)
7. Valentin Ilie & Kataa – Belief (Misha Klein & No Hopes Remix)
8. Kings Of Tomorrow – Kaoz (Dario D’Attis Remix)
9. David Caballero feat. Nia Martin – Back From The Stars (CASSIMM Remix)
10. Rosario Galati & Yves Murasca – Kalura (Original Mix)
11. The Deepshakerz feat. Shamil – Breathe Lazy (Original Mix)
12. Gorge – Way Back (Original Mix)
13. Keyano – You (Original Mix)
14. Josh Butler – Rabbit Hole (Original Mix)

CD3 – BEACH FEELINGS
1. Giom – The Move (Original Mix)
2. John Monkman feat. Liz Cass – Follow Me (Original Mix)
3. Full Intention feat. Chelsea Como – Just Go Back (Full Intention Original Mix)
4. Chasing Kurt – Burning Man (Original Mix)
5. Bondi – Trippin (Gabe Remix)
6. Munk feat. Lizzie Paige – Deceiver (Purple Disco Machine Remix)
7. Stu Patrics – Someday (Miguel Campbell Remix)
8. Meines feat. Lenny – Take Me Away (Original Mix)
9. Mousse T. & Lovebirds – Close To You (Original Mix)
10. Groove Armada – Love Sweet Sound (Mark Knight & Funkagenda’s A.H.B. Mix)
11. Suonare – You’re Gone (Original Mix)
12. Juloboy – Don’t Look Back (Ben Delay Extended Remix)
13. Mike D’Jais – Beautiful Dream (Original Mix)
14. Alex Kentucky & Ivan Garci – Ibiza Moments (Original Mix)