Die CD “ Die Ultimative Chartshow – Die erfolgreichsten Hits 2019 “ schickt vor ihrem Releasen die Tracklist ins Rennen und kann damit durchaus überzeugen. Bereits Mitte Dezember strahlt RTL den musikalischen Jahresrückblick zur besten Sendezeit aus, dann heißt es einen Abend lang Die Ultimative Chartshow – Die erfolgreichsten Hits 2019.

Wenn wir mal einen Blick auf die Tracklist werfen, sehen wir fast ausschließlich Tracks, die sich in den letzten Monaten ganz Oben in den Charts getummelt haben. Gemeint sind an dieser Stelle Tracks von z.B. Billie Eilish, Calvin Harris, Ariana Grande, Robin Schulz, Jonas Brothers und viele mehr.

Wie bereits erwähnt wird die neue Folge der ultimativen Chartshow Mitte Dezember ausgestrahlt. Um genau zu sein, zeigt RTL die Ausgabe der erfolgreichsten Hits 2019 am 13. Dezember 2019 um 20.15 Uhr. Neben den Top Songs, werden auch wieder die Top Alben gezeigt, um mehr Abwechslung in die Sendung zu bekommen.

Die gleichnamige Compilation “ Die Ultimative Chartshow – Die erfolgreichsten Hits 2019 “ erscheint bereits am 22. November 2019. So könnt ihr euch schon vorher mit Hits des Jahres auf die neue Ausgabe der ultimativen Chart Show vorbereiten.

Damit ihr wisst, was euch hier alles erwartet, haben wir auch hier die Tracklist und das passende Cover für euch am Start. Nutzt die Zeit bis zum Release der Compilation “ Die Ultimative Chartshow – Die erfolgreichsten Hits 2019 “ und bestellt sie fleißig vor, damit ihr den Release nicht verpasst.

Disk 1:
1. Old Town Road (Remix) – Lil Nas X, Billy Ray Cyrus
2. Sweet But Psycho – Ava Max
3. Fading – Alle Farben, ILIRA, ILIRA
4. Giant – Calvin Harris, Rag’n’Bone Man
5. bad guy – Billie Eilish
6. Dance Monkey – Tones and I
7. Nothing Breaks Like A Heart – Mark Ronson, Miley Cyrus
8. Cross Me – Ed Sheeran, Chance the Rapper, PnB Rock
9. SOS – Avicii, Aloe Blacc
10. Piece Of Your Heart – Meduza, Goodboys
11. Speechless – Robin Schulz, Erika Sirola
12. Higher Love – Kygo, Whitney Houston
13. Don’t Call Me Up – Mabel
14. Dancing With A Stranger – Sam Smith, Normani
15. Power Over Me – Dermot Kennedy
16. 7 rings – Ariana Grande
17. Wow. – Post Malone
18. Sucker – Jonas Brothers
19. If I Can’t Have You – Shawn Mendes
20. Rescue Me – OneRepublic
21. Love On Myself – Felix Jaehn, Calum Scott
22. All Around The World (La La La) – R3HAB, A Touch Of Class
23. Loco Contigo – DJ Snake, J. Balvin, Tyga, Tyga
24. La Libertad – Alvaro Soler

Disk 2:
1. Vincent – Sarah Connor
2. Someone You Loved – Lewis Capaldi
3. Walk Me Home – P!nk
4. Bad Liar – Imagine Dragons
5. Open Up – Matt Simons
6. Cherry Lady – Capital Bra
7. Tausend Tattoos – Sido
8. Gib Ihm – Shirin David
9. Vermissen – Juju, Henning May
10. Kaum Erwarten – Wincent Weiss
11. Senza te (Ohne dich) – Giovanni Zarrella, Pietro Lombardi
12. Flieger – Helene Fischer
13. Regenbogenfarben (Bassflow Remix) – Kerstin Ott, Helene Fischer
14. Tu m’appelles – Adel Tawil, PEACHY
15. Narcotic – YOUNOTUS, Janieck, Senex
16. Stars – VIZE, Laniia
17. thank you – Lena
18. Unforgettable – Nico Santos
19. Small Steps – Tom Gregory
20. WTF – HUGEL, Amber Van Day
21. The Git Up – Blanco Brown
22. Back To The Start – Michael Schulte
23. Little Help – The BossHoss, Mimi & Josy
24. RADIO – Rammstein