Mit der neuen Nature One – The History (1995 – 2019) und ihrer wirklich sehr großen Tracklist, nimmt euch Kontor Records mit auf eine gigantische Zeitreise. So könnt ihr zumindest musikalisch die letzten 25 Jahre der Nature One noch einmal miterleben und in euren Erinnerungen schwelgen.

Als eines der ersten großen Dance Festivals in Deutschland hat die Nature One Geschichte geschrieben. Selbst Dinge wie der alljährige XXL Stau vor dem Gelände, sind mittlerweile zum Kult geworden und werden von vielen bereits fürs erste kennenlernen und feiern genutzt.

Mit bis zu 85.000 Besuchern, war die Nature One auch zeitweise das größte Dance Music Festival in Deutschland, jedoch musste man hier ein wenig zurück rudern, da die Infrastruktur nicht für diese Mengen geeignet zu sein schien.

Kommen wir aber zurück zur Nature One – The History (1995 – 2019) Compilation, denn hier bekommt ihr ganze 4 CDs, voll mit Hits der letzten 25 Jahre, die auf den zahlreichen Bühnen der Nature One zuhören gewesen sind.

Damit ihr wisst was euch hier erwartet, haben wir neben der Tracklist und dem dazugehörigen Cover auf den passenden MiniMix eingebunden. So bekommt ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck der Nature One – The History (1995 – 2019) und ihrer Tracklist.

Disk: 1
1. Avicii : Levels
2. Martin Garrix : Animals
3. Calvin Harris & Alesso feat. Hurts : Under Control
4. Swedish House Mafia : One
5. DVBBS & Borgeous : Tsunami
6. Dimitri Vegas & Like Mike vs W&W : Arcade
7. Hardwell : Call Me A Spaceman
8. Tiësto : Lethal Industry
9. Armin van Buuren : Blah Blah Blah
10. Neelix feat. The Gardener & The Tree : Waterfall
11. ATB & Dash Berlin : Apollo Road
12. Tujamo & Plastik Funk : Who
13. Fedde Le Grand : Put Your Hands Up For Detroit
14. Deorro : Yee
15. W&W : Bigfoot
16. Wolfpack & Warp Brothers : Phatt Bass
17. Avancada vs Darius & Finlay : Xplode (Grahham Bell & Yoel Lewis Remix)
18. MATTN & Futuristic Polar Bears : Cafe Del Mar (Dimitri Vegas & Like Mike Remix)
19. Jebroer x DJ Paul Elstak : Kind Eines Teufels
20. Ran-D : Zombie

Disk: 2
1. Sono : Keep Control (H.O.S.H. Remix)
2. Lexer : Forgive Me
3. Ida Engberg : Discovolante
4. Trentemøller : Moan (Trentemøller Remix)
5. Âme : Rej
6. Marc Romboy & Stephan Bodzin : Atlas
7. Dominik Eulberg & Gabriel Ananda : The Space Between Us
8. Frankey & Sandrino : Acamar
9. Kölsch : Grey
10. Martin Landsky : 1000 Miles
11. Oxia : Domino
12. Oliver Huntemann : Donner
13. Azzido Da Bass : Dooms Night (Timo Maas Remix)
14. Oliver Koletzki : Der Mückenschwarm
15. Extrawelt : Titelheld
16. Freakx Brothers : Tension
17. Audion : Mouth To Mouth
18. Pan:Pot : Kepler (julian Jeweil Remix)
19. Julian Jeweil : #5
20. Sven Väth : The Beauty & The Beast (Eric Prydz Re:Edit)

Disk: 3
1. Faithless : Insomnia
2. Quench : Dreams
3. Ramin : Brainticket
4. BBE : Seven Days And One Week
5. Paul van Dyk : For An Angel
6. Aspiral : Vital Sins
7. Armin van Buuren : Communications
8. Cosmic Gate : Exploration Space
9. Kai Tracid : Trance & Acid
10. Tomcraft : Prosac
11. Zombie Nation : Kernkraft 400
12. Lexy & K:Paul : Freak
13. Emanuel Top : Acid Phase
14. Lambda : Hold On Tight (Nalin & Kane Remix)
15. Ultra Shock : The Sound Of E
16. Mellow Trax : Phuture Vibes
17. The Montini Experience : My House Is Your House
18. Mass In Orbit : Connect
19. Airtribe : Terra Magica
20. DJ Hooligan : B.O.T.T.R.O.P.

Disk: 4
1. Cherrymoon Trax : The House Of House
2. Code 16 : Mystery
3. Scooter : Back In Time
4. Comander Tom : Are Am Eye?
5. Jens : Loops & Tings
6. Jones & Stephenson : The First Rebirth
7. Sunbeam : Outside World
8. Nexus 6 : Tres Chic
9. Nostrum: Brainchild
10. Gary D. : Attention Dimension
11. D.O.N.S. : We Came To Love
12. L’auberge : Neriah (Fetish Mix)
13. Komakino : Outface
14. RMB : Redemption
15. Yello & Jam & Spoon : You Gotta Say Yes To Another Excess
16. Microwave Prince : I Need Your Love
17. Dune : Hardcore Vibes
18. Charly Lownoise & Mental Theo : Wonderful Days
19. Rave Nation : Going Crazy
20. Silverplate : Attention