Das neue Album Samy Deluxe – Berühmte Letzte Worte steht in den Startlöchern, der Blick auf die Tracklist sollte also nicht mehr zu lange warte, damit ihr nicht verpasst, was euch Samy Deluxe zu sagen hat.

„Berühmte letzte Worte“. Der Albumtitel von Samy Deluxes neuntem Album mag an Goethes angebliche letzte Worte „Mehr Licht“ erinnern oder das ernüchterte „Fuck you!“, mit dem sich Tupac aus dieser Welt verabschiedete.

Samy Deluxe aber hat nicht bis zum letzten Atemzug gewartet – und kann es sich leisten, etwas ausführlicher zu werden. Irgendwo zwischen der Hellsicht des deutschen Dichters und der Schnoddrigkeit des Rapkönigs haut das Hamburger HipHop-Original Reime heraus, die weniger dem bevorstehenden Tod geschuldet sind, als der Rechenschaft über zwei Jahrzehnte der Selbstbefragung. Und der zunehmenden Öffnung für persönliche Botschaften.

Mit den soulig-verspielten bis clubtauglichen Beats der beiden Produzenten Bazzazian (der in der Vergangenheit schon Gentleman, Azad und Hafbefehl produziert hat) und Farhot entzieht sich „Berühmte letzte Worte“ allen Tagesmoden – und kommt doch so frisch wie der Luftzug einer sich nahenden Faust. Oder eines endlich zu Worten geballten Gefühls. „Ich feier meine Emotionen, bevor sie meine Seele klonen“ rappt Samy, und stellt sich vor, es wäre die letzte Gelegenheit, sein Leben zu bilanzieren.

Natürlich gibt es ihn noch: Den Battle-Rapper, der 1995 in den Tourbus stieg und bis heute nie wieder ausgestiegen ist, den Egomanen, Flow-Master, Freestyler mit überrumpelnden bis selbstironischen Punchlines – er darf im Intro noch einmal alle Möchtegerns mit seinem flüssigen Silbenschwert niederstrecken. Doch Stehenbleiben kann Samy nicht. Seit seinem letzten, 2014 veröffentlichten Album „Männlich“ (und des nachgeschobenen Mixtapes „Gute Alte Zeit“) hat er einen künstlerischen Reifungsprozess durchlaufen. Und definiert seinen Wert zunehmend von innen.

Samy Deluxe - Berühmte Letzte Worte

01. Vorwort
02. Haus am Mehr
03. Countdown
04. Klopapier
05. Epochalität feat. Megaloh
06. Tellerrand
07. Himmel (Skit)
08. Mittendrin
09. So Good
10. Bisschen mein Ding
11. Mimimi
12. Letzte Überlieferung (Skit)
13. Was ich fühl
14. Papa weint nicht
15. Von dir Mama
16. Berühmte letzte Worte