Mit dem Album Lyambiko – Muse und der dazu gehörigen Tracklist, erreichte uns ein Album, mit dem wir eigentlich erst einmal nichts anfangen konnten. Als Musik Magazin bekommt man jeden Tag sehr viele Anfragen zu Singles, Alben und Sampler aber nicht immer finden wir auch die Zeit dafür.

So auch im Fall Lyambiko – Muse, denn hier erreichte uns die CD auf dem Postweg bevor wir überhaupt die Anfrage dazu gelesen haben. Auch wenn uns die Fans von Lyambiko nun vermutlich am liebsten gegen das Schienbein treten würden, können wir auch weiterhin mit der CD nicht viel anfangen.

Die Pressemeldung liest sich fast wie eine Doktorarbeit und Lyambiko als Künstlerin ist uns gänzlich unbekannt. Daran sieht man deutlich, dass Jazz bei uns im Magazin eher nicht die große Aufmerksamkeit findet, denn Lyambiko gilt als Deutschlands erfolgreichste Jazz-Sängerin und wurde sogar mit dem Echo ausgezeichnet. Eine Besonderheit viel uns beim lesen der Pressenachricht jedoch direkt auf und zwar das Lyambiko ausschließlich auf Liedern von Frauen zurückgreift und das hat man im Musikbereich tatsächlich nicht oft.

Jutta Hipp, Stevie Nicks von Fleetwood Mac, Aki Takase, Julia Hülsmann, Abbey Lincoln, Erykah Badu, Jill Scott, Ann Ronell, Bernice Petkere, Consuelo Velazquez, Fumi Udo und Kay West sind die Songwriterinnen, auf deren Vorlagen Lyambiko hier ebenso lustvoll wie behutsam zurückgreift.

Im Handel steht das Album ab Freitag, den 30. Januar 2015 und wer auf die geballte Frauenpower nicht verzeichten möchte, sollte sich Lyambiko – Muse schnell bei Amazon oder anderen Shops bestellen. Natürlich haben wir auch hier die Tracklist und das Cover für euch am Start, damit ihr euch einen ersten Eindruck vom Album machen könnt.

Lyambiko - Muse

1. Muse
2. I Went To Heaven
3. Landslide
4. Willow Weep For Me
5. Do You Remember Me
6. Can’t We Be Friends
7. Besame Mucho
8. Goodbye Pork Pie Hat
9. Horacio
10. On & On
11. Spring
12. Looking For Love
13. Exit Ahead
14. And How I Hoped For Your Love