Bock auf Charts ? Die Bravo Hits 87 steht in den Startlöchern und ihre Tracklist wird die Download-Charts sicherlich wieder durcheinander würfeln. In Sachen Charts Musik kommt man an der Bravo Hits Compiatlion wohl nicht vorbei, denn keine andere Compilation ist in diesem Bereich im deutschsprachigem Raum so beliebt.

Nachdem wir auf unseren anderen Portalen bereits erwähnt hatten, dass sich Universal Music und Sony Music diese Compilation teilen, kommt nun auch Warner Music dazu und enttäuscht direkt mit der neuen Ausgabe.

Die Tracklist ist veraltet, die Wahl der Tracks ungewohnt schlecht. Nehmen wir nur einmal den Track Robin Schulz & Alligatoah – Willst du, die Nummer hat bereits mehrere Monate auf dem Buckel, denn als Bootleg von Robin Schulz fegte die Nummer bereits durch die deutschen Clubs und nun wo sie nochmal offiziell erschienen ist, kommt sie auf die Bravo Hits 87.

Die Bravo Hits scheint dieses mal etwas an ihrer Zielgruppe vorbei zu schießen aber dennoch wird sie sicher wieder auf Platz 1 der Compilation Charts gehen, da ihre Tracklist unheimlich groß ist und sie wohl ordentlichen pushen wird.

Im Handel steht die Bravo Hits 87 ab dem 26. September 2014 und wir haben natürlich, wie auch schon bei der Bravo Hits 86, die Tracklist und das Cover für euch am Start.

Bravo Hits 87

Disk: 1
1. David Guetta feat. Sam Martin – Lovers On The Sun
2. Ed Sheeran – Don’t
3. Kiesza – Giant In My Heart
4. Jessie J, Ariana Grande & Nicki Minaj – Bang Bang
5. Ella Henderson – Ghost
6. Ella Eyre – If I Go
7. Magic! – Rude
8. The Avener – Fade Out Lines
9. CRO – Bad Chick
10. Lenny Kravitz – The Chamber
11. Maroon 5 – Maps
12. Zhu – Faded
13. Robin Schulz & Alligatoah – Willst Du
14. Both – Straight Outta Line
15. Jess Glynne – Right Here
16. Time Square Feat. Xavier Rudd – Follow The Sun
17. Usher feat. Nicki Minaj – She Came To Give It To You
18. will.i.am feat. Cody Wise – It’s My Birthday
19. Duke Dumont – Won’t Look Back
20. Pitbull feat. John Ryan – Fireball
21. Ariana Grande feat Zedd – Break Free

Disk: 2
1. The Script – Superheroes
2. Coldplay – True Love
3. Clueso – Freidrehen
4. Sunrise Avenue – You Can Never Be Ready
5. Sia – Chandelier
6. Alexa Feser – Wir sind hier
7. The Majority Says – Silly Ghost
8. Cassandra Steen – Gewinnen
9. James Blunt – Postcards
10. Vance Joy – First Time
11. 5 Seconds Of Summer – Amnesia
12. Mathia – On The Run
13. Train – Angel In Blue Jeans
14. Rea Garvey Feat. Amy Macdonald – Oh My Love
15. The Madden Brothers – We Are Done
16. Beatsteaks – Gentleman Of The Year
17. Banks – Beggin For Thread
18. Chima – 100 Elefanten
19. 257ers – Baby du riechst
20. Nicki Minaj – Anaconda
21. The Magician feat Years & Years – Sunlight