Nur wenige Wochen nach dem Tomorrowland 2017 wurde nun das offizielle Aftermovie veröffentlicht. Die beiden Festivalwochenenden wurden auf rund 27 Minuten gekürzt. Die Fans und auch künftige Besucher können sich somit ein Bild vom Megaspektakel machen. Trotzdem muss man eigentlich einmal wirklich vor Ort gewesen sein. Erst wenn man es richtig miterlebt hat, weiß man, warum das Tomorrowland DAS Festival schlechthin ist. Die nächste Chance auf Tickets kommt bestimmt. Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein Tomorrowland in Belgien geben. Wir haben nun hier alle Infos zum Tomorrowland 2017 Aftermovie und auch die Tracklist.

Tomorrowland

Das Tomorrowland hat sich in den vergangenen Jahren zu dem elektronischen Musikfestival der Welt entwickelt. Das hätten sich die Veranstalter wohl niemals vorstellen können. Zahlreiche Veranstalter haben versucht das Tomorrowland zu kopieren und sind gescheitert. Das Original in Belgien ist immer nach nur wenigen Minuten komplett ausverkauft.

Tomorrowland 2017 Aftermovie

Die beiden Tomorrowland 2017 – Wochenenden wurden nun auf rund eine halbe Stunde gekürzt. Die Macher des Aftermovies wollen allen Fans die Möglichkeit geben, sich ein bisschen vorstellen zu können, wie das Tomorrowland 2017 war. Neben zahlreichen Bildern der Bühne und DJs werden vor allem auch die Besucher und das Festivalareal in den Mittelpunkt gerückt. Die Atmosphäre, die Stimmung, die Besucher, die Musik – all diese Punkte machen das Tomorrowland erst zu so einem besonderen Erlebnis.

Tomorrowland 2018

Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Tomorrowland in Belgien geben. Viel dazu ist noch nicht bekannt. Wir werden euch jedoch natürlich auf dem Laufenden halten, sobald es mehr als die ersten Infos zum Tomorrowland 2018 zu berichten gibt.

Hier könnt ihr euch nun selbst davon überzeugen. Seht euch das Tomorrowland 2017 Aftermovie an:

Tracklist

1. Steve Angello – Rejoice
2. Filterheadz – Kaleidoscope
3. David Allen – Kubera
4. Thick Dick – Welcome To The Jungle (Andrea Oliva Remix)
5. Dimitri Vegas & Like Mike vs. Vini Vici – House Of House
6. RY X – Beacon (Joris Voorn Remix)
7. Age Of Love – Age Of Love (Solomun Renaissance Remix)
8. Klangkuenstler – Save The Rave
9. Armin van Buuren and Sunnery James & Ryan Marciano – You Are
10. Dino Lenny – Shoot Me To The Sky
11. Martin Garrix – Pizza
12. Axwell Λ Ingrosso – More Than You Know
13. Kölsch – Push
14. Emmanuel Top – Acid Phase
15. Dimitri Vegas & Like Mike feat. David Guetta feat. Kiiara – Complicated
16. Dimitri Vegas & Like Mike feat. David Guetta feat. Kiiara – Complicated (Brennan Heart Remix)
17. Dimitri Vegas & Like Mike featuring Bassjackers – Left/Right (Crowd Control)
18. Tomorrowland Mainstage Endshow 19. London Grammar – Hell To The Liars (Kölsch Remix)