Das EXIT Festival 2019 geht mit einem neuen Besucherrekord zu Ende und macht mit grandiosen Aftermovie bereits Lust auf nächstes Jahr. Zuegeben in Deutschland hat man das EXIT Festival gar nicht so sehr auf dem Schirm und das erstaunt angesichts der Größe des Festivals doch schon.

Das EXIT Festival 2019 ging mit einem Besucherrekord zu Ende. Mit über 200.000 Besuchern ist das serbische EXIT Festival sogar größer, als das Weltweit bekannte Tomorrowland Festival in belgischen Boom. Das Line-Up konnte sich in diesem Jahr durchaus sehen lassen, so das kaum Wünsche übrig blieben.

Mit dabei waren unter anderen Top Acts wie z.B. The Cure, Greta Van Fleet, The Chainsmokers, Carl Cox, Skepta, Amelie Lens, Paul Kalkbrenner, Dimitri Vegas & Like Mike, Solomun, Tom Walker, IAMDDB, Jeff Mills, Chase & Status, Desiigner, Maceo Plex, Lost Frequencies und Hunderte anderer.

Als eines der wenigen großen Festivals, das aus dem sozialen Aktivismus hervorgegangen ist, begrüßte EXIT erneut die Aktivisten des Standing Rock-Stammes, die für die Erhaltung des Lebens auf der Erde kämpfen, und hielt bei der Eröffnungszeremonie eine sehr starke Rede.

Das Festival zeigte auch Videobotschaften von Yoko Ono und dem weltbesten Tennisspieler Novak Djokovic, der eine langfristige Zusammenarbeit zwischen seiner und der EXIT-Stiftung zur Entwicklung der Vorschulerziehung in Serbien gestartet hat.

Kommen wir aber zurück zum besagten EXIT Festival 2019 Aftermovie, welcher euch zahlreiche Eindrücke vom Festival bietet, darüber hinaus haben wir euch eine Handvoll Bilder eingebunden und ja bei einem Bild, musste auch unsere Redaktion an ein anderes Event vor einigen Jahren denken. Wir lassen dies mal so im Raume stehen.