Die Gründer von HOUSE of DJ’s haben eine Idee, um diese zu verwirklichen soll ein Teil der finanziellen Mittel nun durch eine Crowdfunding – Kampagne aufgetrieben werden. Wir waren bei der Präsentation des Projektes in Amsterdam dabei. In diesem Artikel erfahrt ihr nun, um was HOUSE of DJ’s eigentlich ist und warum diese Crowdfunding – Kampagne vielleicht auch für den ein oder anderen Leser interessant sein könnte. Gegen Ende des Beitrages findet ihr dann auch noch ein Video dazu.

HOUSE of DJ’s

HOUSE of DJ’s ist das Projekt einiger musikbegeisterter Niederländer. Ganz vorne mit dabei sind Arnold van der Leden und Sven Roumen. Die beiden präsentierten das Projekt auch vergangenen Mittwoch auf der HOUSE of DJ’s Roadshow in Amsterdam.

Bei dem Projekt handelt es sich tatsächlich um ein Art Hard Rock Café, das zur Gänze der Dutch Dance – Szene gewidmet werden soll. Denn die niederländische DJ-Szene ist schon längst zu einem wichtigen ökonomischen Faktor geworden. Im vergangenen Jahr schafften es 5 niederländische DJs in die Top 100 der DJ MAG Top 100 und noch viel mehr niederländische DJs reisen durch die ganze Welt, um auf Festivals wie dem Tomorrowland, Ultra Music Festival oder Electric Daisy Carnival die Massen zu begeistern.

Die Vision

Das HOUSE of DJ’s besteht aus 4 verschiedenen Bereichen:

  1. Dutch Dance Experience

Hier soll der Besucher die Geschichte der niederländischen Dance – Music Kultur erfahren, aber auch interaktive Elemente stehen im Vordergrund. Es soll mithilfe von Virtual Reality die Möglichkeit geschaffen werden, Einblicke in das Leben eines DJs zu bekommen.

2. HOUSE of DJ’S Café

Ein Besuch im HOUSE of DJ’s kann schon mal hungrig oder auch durstig machen. IM HoDJ’s Café werden die Besucher den Tag gemütlich bei einem Getränk oder einer Mahlzeit ausklingen lassen können.

3. DJ Center

Im HOUSE of DJ’s darf natürlich auch ein DJ Center nicht fehlen. Studios und Shops können von angehenden Talenten genutzt werden. Geplant ist auch eine internationale DJ Ausbildung, Workshops, Label Nights, Drop Your Demo und noch vieles mehr.

4. Online Community

Heutzutage geht auch wirklich gar nichts mehr nur offline. Auch das HOUSE of DJ’s wird zusätzlich auf eine Online Community setzen. Hier können sich Hobby-Produzenten oder Dutch Dance – Fans vernetzen und es wird auch einiges an Content zu finden sein.

Crowdfunding – Kampagne

Seit einigen Tagen läuft nun die Crowdfunding – Kampagne. Doch was ist das eigentlich genau? HOUSE of DJ’s will einen Teil der zukünftigen Kosten durch finanzielle Mittel von einer großen Anzahl an Menschen („crowd“) finanzieren („funding“). Schon ab EUR 20,- kann man das Projekt unterstützen und mit 8% Zinsen rechnen. Es handelt sich hierbei um eine Art Wandelanleihe. Achtung: Sollte das Projekt letztendlich doch nicht zustande kommen, ist euer Geld weg.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier.