Mit der Club Music 04 kommt wohl die seltsamste Compilation von Polystar auf den Markt. Die Tracklist dieses Samplers ist damit eher weniger gemeint, sondern das wohl langweiligste Cover des Labels, denn so lieblos kennt man solche Covers bei Polystar eher nicht.

Die ersten 3 Versionen haben ebenfalls weniger berauschende Cover, dennoch soll man sich bekanntlich eher von der Musik überzeugen lassen. Hier kann diese Compilation wieder deutlich Punkte sammeln, denn verteilt auf den 3 CDs bekommt ihr reichlich Tracks aus den Clubs geboten.

Wer hier nun aber zu 100% auf House Music setzt, wird enttäuscht. Die Tracklist beinhaltet auch reichlich Tracks aus den Clubs, die eben nicht aus dem House Music Sektor stammen. Das solche Compilations durchaus großen Erfolg haben, beweist die Urban Dance Reihe seit einiger Zeit, denn hier gibt es eine gesunde Mischung aus Black & House Music.

Bis zum Release der Club Music 04 habt ihr jedoch noch reichlich Zeit, denn erst am 17. April 2015 steht die neue Club Music Ausgabe für euch im Handel bereit. Bis dahin könnt ihr schon einmal einen Blick auf die Tracklist werfen, hier findet ihr Tracks von z.B. Martin Solveig, Avicii, Axwell & Ingrosso, Tchami, Martin Garrix, Deichkind, Eric Prydz und wirklich viele mehr.

Selbstverständlich bieten wir euch auch in diesem Fall bereits jetzt die Tracklist und das Cover, damit ihr euch vor dem Release bereits ein Bild von dieser Compilation machen könnt. Gerne könnt ihr die CD natürlich auch mit einem Klick auf die Like Button am Ende des Artikels bemühen, um die CD zu supporten.

Club Music 04

Disk: 1
1. Wish You Were Mine (Radio Edit) – Woodhead, Philip George
2. King – Years & Years
3. Intoxicated (Radio Edit) – Solveig, Martin, Gta
4. Something New – Axwell / Ingrosso
5. Higher – Sigma
6. The Nights – Avicii
7. Go All Night – Gorgon City
8. So Freakin‘ Tight – Tough Love
9. Heroes (We Could Be) – Alesso
10. Last All Night (Koala) (Extended Mix) – Heldens, Oliver
11. Can’t Stop Playing (Makes Me High) (Oliver Heldens & Gregor Salto Vocal Mix Edit) – Dr. Kucho! & Gregor Salto
12. Living Without You (Radio Edit) – Tulisa
13. Do It 2 Nite (Lucas & Steve Remix) – Rockefeller
14. Revive (Say Something) – Luvbug
15. Promesses (Radio Edit) – Tchami
16. I’m Not The Only One (Armand Van Helden Remix) – Smith, Sam
17. Sadness Disease (Madeaux Remix) – Urban Cone
18. Tether (Eric Prydz Vs. Chvrches) (Radio Edit / Eric Prydz Vs. Chvrches) – Prydz, Eric, Chvrches
19. Forbidden Voices (Original Mix) – Garrix, Martin
20. Gravity (Radio Edit) – Dj Fresh
21. Dirty Love – Wilkinson

Disk: 2
1. Are You With Me (Radio Edit) – Lost Frequencies
2. Ain’t Nobody (Loves Me Better) – Jaehn, Felix
3. Riva (Restart The Game) (Radio Edit) – Klingande
4. Hate Street Dialogue – The Avener
5. Reverse (Oliver Nelson Remix) – Somekindawonderful
6. Void (Original Radio Edit) – Kalkbrenner, Fritz
7. Wolke 4 – Dittberner, Philipp, Marv
8. Unter Meiner Haut (Radio Mix) – Gestört Aber Geil, Funk, Koby
9. Little By Little (Lulleaux & George Whyman Remix) – Nilsson, Ulf
10. Wild Eyes – Broiler
11. A Song (Radio Edit) – Heimlich
12. Fly Like A Bird (Club Edit) – Pitto
13. Symmetry (Radio Edit) – Klangkarussell
14. They Don’t Know (Radio Edit) – Disciples
15. Say Something – Harding, Karen
16. No Enemiesz (Album Version) – Kiesza
17. The Rhythm – Mnek
18. Tell Me (Radio Edit) – Golden Features
19. Coming Home (Radio Edit) – Funkerman
20. Rumors (Radio Edit) – & Rash, Pep
21. Piano Weapon (Instrumental) – Child, Shadow, Doorly

Disk: 3
1. Denken Sie Groß – Deichkind
2. Dynamite – Afrojack
3. Rhymes – Wants, Hannah, Lorenzo, Chris
4. Ganjaman – Alfons
5. Get Low (Edit) – Francis, Dillon, Snake, Dj
6. Ufo (Radio Edit) – Vigiland
7. Runaway (U & I) – Galantis
8. Till It Hurts (Radio Edit) – Yellow Claw
9. Show Me Love 2015 (Bodybangers Remix Edit) – Finn, Sean
10. In Your Arms – Martina, Mia
11. A Song For You – Noize Generation
12. The Longest Of Goodbyes (Radio Edit) – Both
13. I Lived (Arty Remix) – Onerepublic
14. Crunk (Afrojack Edit) – Mika, Karim, Forster, Daniel
15. Sally – Hardwell
16. The Night (Radio Edit) – 3lau, Nom De Strip
17. Ah Yeah So What (Radio Edit) – Sparks, Will
18. Hard 2 Luv U (Short Mix) – Modana
19. S.A.X. (Radio Edit) – Laidback Luke, Tujamo
20. You Know (Radio Edit) – Zeds Dead, Heldens, Oliver
21. Uruguay (Edx’s Dubai Skyline Remix) – En Pure, Nora, Sons Of Maria