Die neue Sunshine Live Classics 2020 lädt euch mit ihrer Tracklist auf eine musikalische Zeitreise der ganz besonderen Art ein. Gerade in der aktuellen Zeit, sehnen sich viele an die gute alte Zeit zurück, in der es keine Sorgen um oder auch über Corona gab.

Bereits seit Jahren sind Lieder aus den 90er und mittlerweile auch den anfänglichen 2000er Jahren absolut im Trend. So ist es nicht verwunderlich, dass in diesem Bereich immer wieder neue Compilation auf den Markt kommen, die gleich die besten Ohrwürmer der letzten Jahrzehnte dabei haben.

So befinden sich auch auf der neuen Sunshine Live Classics 2020 zahlreiche Top Tracks, die man direkt mitsingen kann. Gemeint sind an dieser Stelle natürlich Songs von z.B. Snap!, Masterboy, Cascada, The Disco Boys, Eiffel 65, Marusha, RMB, Dolls United, Fragma, Paffendorf und viele mehr.

Bis zum Release der Sunshine Live Classics 2020 dauert es nicht mehr lange, denn bereits ab dem 20. November 2020 steht das gute Stück im Handel für euch bereit. Wie immer, möchten wir euch auch hier die Tracklist und dem dazugehörige Cover nicht vorenthalten, damit ihr schon vor dem Kauf wisst, was euch hier erwartet.

Wenn ihr euch die Tracklist einmal genauer anschaut, werdet ihr allerdings schnell sehen, dass man hier bewusst sich gegen die Songs ausgesprochen hat, welche bereits auf gefühlt tausenden anderen Compilations zu finden sind, denn große Hits gibt es weitaus mehr.

Disk 1:
01.SNAP! – The Power
02.Eiffel 65 – Blue (Da Ba Dee)
03.Gigi D’agostino – Bla Bla Bla
04.Captain Jack – Captain Jack
05.DJ Bobo – Love Is All Around
06.La Bouche – Sweet Dreams
07.Dr. Alban – Hello Africa
08.Aqua – Turn Back Time
09.Captain Hollywood Project – More and More
10.Masterboy – Feel the heat of the night
11.Mr. President – Gonna Get Along (Without Ya Now)
12.Robert Miles – Fable
13.Zhi-Vago – Dreamer
14.The Disco Boys – Hey St. Peter
15.Lexy & K-Paul – The Greatest DJ
16.Red 5 – I love you stop!
17.Basshunter – Boten Anna
18.Cascada – Everytime we touch

Disk 2:
01.Marusha – Raveland
02.Scooter – Back In The U.K.
03.Charly Lownoise & Mental Theo – Stars
04.Westbam – Celebration Generation
05.RMB – Redemption
06.Mark ‘Oh – Tears Don’t Lie
07.Dolls United – Blechbüchse Roll!
08.Quench – Dreams
09.Fragma – Man in the Moon
10.Paffendorf – Where Are You
11.Cosmic Gate – Exploration Of Space
12.Kai Tracid – Dance for Eternity
13.Tiësto – Traffic
14.Faithless – God Is a DJ
15.Sash! – Encore une fois
16.Klubbingman – Welcome to the Club
17.Jordan & Baker – Explode
18.Interactive – Who is Elvis?
19.Zombie Nation – Kernkraft 400