Auf dem Stoppelmarkt in Vechta hat jeder so seine lieblings Partyzelte, Bierbuden oder Imbissstände. Wer genau hinschaut, findet immer wieder neue Leckereien auf dem Stoppelmarkt, die es so nicht zu Hauf, auf den verschiedenen großen Festplätzen der Region gibt.

Doch was Henry Hempen dieses Jahr auf dem Stoppelmarkt bringt, ist auf dem Markt bislang tatsächlich einmalig. Bratwurst gibt es auf dem Stoppelmarkt an nahezu jeder Ecke, doch die “ Ollnborger Braatwust“ ist wohl die frischste Bratwurst auf dem Festgelände, was natürlich einen ganz einfachen Grund hat.

Während andere Imbissbuden, ihre Bratwürste vom Großmarkt beziehen, bzw. oft auch von den Schlachtern der Region oder gar der eigenen Schlachterei, hat Henry Hempen vor einigen Jahren eine spontane Idee gehabt, die bislang wohl einzigartig in der Region zu sein scheint.

In einem eigenes dafür umgebauten Container, wird die “ Ollnborger Braatwust “ direkt auf dem Stoppelmarkt produziert. So können die Kunden Live dabei zuschauen, wie das Brät in den Darm kommt. Nachdem die Wurst gebrüht ist, kommt sie förmlich direkt auf den Grill.

Damit aber nicht genug, denn wenn euch die “ Ollnborger Braatwust “ gut schmeckt, könnt ihr sie auch eingeschweißt nach Hause mitnehmen und zu Hause direkt auf den Grill schmeißen. Warum nicht also Donnerstag direkt ein Paar Würste mit nach Hause nehmen und Freitag vor dem Besuch auf dem Stoppelmarkt, zu Hause auf dem heimischen Grill zubereiten ?