Auf auf dem Stoppelmarkt 2017 in Vechta gehört das Smartphone seit Jahren einfach dazu. Ob das Foto mit Freunden als Erinnerung oder ein lustiger Snap aus dem Karussell, je nach Alter der Nutzer, werden oft die verschiedensten Dienste mit Videos und Bilder gefüttert.

Doch das ganze Funktioniert natürlich nur mit ausreichend Empfang und da kommen nun T-Mobil & Vodafone ins Spiel, denn wenn insgesamt 800.000 Menschen einen Bereich stürmen, der für deutlich weniger Endgeräte ausgelegt ist, dann bricht natürlich auch in Zeiten von LTE das Netz schnell mal zusammen.

Wie man es bereits aus den letzten Jahren schon kennt, haben die beiden großen Netzanbieter auch in diesem Jahr wieder mobile Sendemasten aufgestellt um dem großen Ansturm auch gewachsen zu sein. Ähnlich wie in den letzten Jahren, müssen auch in diesem Jahr die O2 Kunden mit dem Empfang kämpfen, denn O2 rüstet auch in diesem Jahr nicht auf.

Vor einigen Jahren hatte die Stadt Vechta mal bekannt gegeben, dass man auch dort angefragt hatte aber O2 nicht einmal geantwortet habe. Der Vodafone Sturm steht auch in diesem Jahr wieder neben der Gewerbeshow und der T-Mobile Sendemast steht in der nähe des Pickers Festzelt.

Wir haben an dieser Stelle für euch auch wieder 2 Bilder eingebunden, so könnt ihr die mobilen Sendemasten einmal anschauen. Kurz noch zur Info, die Bilder sind schon ein paar Tage alt, daher war dort der eine Sendemast noch nicht komplett aufgebaut.